Wirtschaft im Weserland

Weserland
Westlich der Messestadt Hannover, zwischen Münden, Hann und Porta Westfalica gelegen, befindet sich das Weserland. Die einladende Mittelgebirgslandschaft erstreckt sich über die Bundesländer Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. In den 26 Städten und Gemeinden vor Ort leben etwa 400.000 Einwohner.

Wirtschaft im Weserland

Westlich der Messestadt Hannover, zwischen Münden, Hann und Porta Westfalica gelegen, befindet sich das Weserland. Die einladende Mittelgebirgslandschaft erstreckt sich über die Bundesländer Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. In den 26 Städten und Gemeinden vor Ort leben etwa 400.000 Einwohner. Die Städte Bad Oeynhausen, Bad Münder am Deister, Bad Eilsen sowie Bad Karlshafen gehören dabei ebenso zum Weserland wie die Stadt Bremen, die Stadt Delmenhorst, die Wesermarsch, Eschershausen, Brakel, Bad Pyrmont, Bad Salzuflen oder Hameln. Die Fläche des Weserlandes umfasst ungefähr 2.000 Quadratkilometer.

Eine hervorragende Infrastruktur

Mehr als 20.000 Unternehmer sind in der Weserlandregion angesiedelt. Vom kleinen Start-Up über den erfolgsorientierten Freiberufler bis hin zum kleinen und mittelständischen Familienunternehmen sind nahezu sämtliche Unternehmensarten vor Ort vertreten. Die Branchenvielfalt ist dabei beeindruckend.

Die Tatsache, dass Hannover, Hameln und weitere wichtige Städte, dank des hervorragend ausgebauten Verkehrsnetzes bequem erreicht werden können, spricht für sich. Der internationale Flughafen Hannover-Langenhagen macht es dabei für Geschäftsreisende noch leichter, komfortabel von A nach B zu kommen.

Was sind die wirtschaftlichen Stärken des Weserlandes?

In der Region gibt es eine Vielzahl innovativer und traditioneller Unternehmen, die ihren Teil zur meist sehr stabilen Arbeitsmarktsituation vor Ort beitragen. Ebenso von Belang ist sicherlich das attraktive Wohn- und Freizeitangebot des Weserlandes. Wer ein schmuckes Eigenheim sucht, wird hier bestimmt ebenso fündig wie all jene, die bezahlbaren, modernen Wohnraum mieten wollen. Moderate Lebenshaltungskosten sollen eine hohe Lebensqualität gewährleisten. Zahlreiche Kur-, Wellness- und Freizeitangebote sowie eine Vielzahl an kulturellen Aktivitäten runden das breit gefächerte Portfolio des Weserlandes auf niveauvolle Weise ab.

Kunst, Kultur und mehr in der Wesermarsch

Die Wirtschaft im Weserland ist eng verbunden mit den Märchen der berühmten Gebrüder Grimm. So spielt sich unter anderem, alten Überlieferungen zufolge, das Märchen Schneewittchen in Alfeld im Weserland ab. Dornröschen erwachte angeblich in der Schlossruine Sababurg bei Hofgeismar aus ihrem 100jährigen Schlaf. Und Rapunzel ließ seinerzeit auf “märchenhafte” Art und Weise aus einem Turm der berühmten Trendelburg im Weserland ihr Haar herab. Aber nicht nur Märchenhaftes macht das Weserland aus, sondern auch die weite Welt der Künste und der Malerei ist hier zu Hause. So haben sich in der “guten, alten Zeit” namhafte Künstler wie Anton Wilhelm Strack, Robert Geißler, Karl Arthur Held sowie Christian Andreas Besemann von den eindrucksvollen, malerischen Landschaften im heutigen Landkreis Verden sowie im Landkreis Osterholz inspirieren lassen.

Der Tourismus genießt einen hohen Stellenwert

So herausragend die Landschaft im Landkreis Osterholz oder im Landkreis Verden ist, so bedeutsam ist auch der Tourismus im Weserland. Erwähnenswert hierbei sind unter anderem die Rühler Schweiz oder das Westwerk der legendären Abteikirche in der Nähe von Höxter. Dieses Kleinod gehört heute sogar zum Weltkulturerbe der UNESCO. Überdies sind die historischen Städte Schaumburg-Hameln sowie der über 500 km lange Weserradweg entlang der Weser von Bedeutung. Touristen aus aller Herren Länder kommen gerne her, um sich die ursprüngliche Schönheit der Region aus der Nähe anzuschauen und sich ein Stückweit in die Vergangenheit zurückholen zu lassen.

Neben dem Tourismus ist insbesondere die mittelständische Wirtschaft von zentraler Bedeutung. So haben sich im Landkreis Verden, im Landkreis Osterholz sowie in der Stadt Delmenhorst zahlreiche namhafte Unternehmen und Marken etabliert. Diese stammen zum Beispiel aus der Maschinenbau-Branche, aus der Elektrotechnik, aus den Sparten Chemie und Pharmazie sowie aus der Glas- und Möbelindustrie. Ebenso nimmt die Kosmetikbranche in der Region einen hohen Stellenwert ein und wird unter anderem von der Symrise AG repräsentiert. Dieser Konzern gehört zu den größten Anbietern von Kosmetikwirkstoffen, Geschmacks- und Duftstoffen weltweit. Die Dr. Paul Lohmann GmbH KG wiederum ist heute Weltmarktführer, wenn es um die Entwicklung und Konzeptionierung sowie um die Produktion von Spezialsalzen geht.

Eine ganz besondere Region

Die BKK24 als Krankenversicherung, aber auch die Firma Riha Richard Hartinger Getränke als Hersteller erlesener Erfrischungsgetränke spielen mit Blick auf die wirtschaftliche Bedeutung des Weserlandes eine wichtige Rolle. Vom Landkreis Osterholz über den Landkreis Verden, von der Stadt Delmenhorst über die Stadt Bremen bis hin nach Hameln, Hannover oder die Wesermarsch sind die wirtschaftlichen Aspekte des Weserlandes überaus beeindruckend. So darf man schon jetzt gespannt sein auf die weiteren zukunftsorientierten Entwicklungen in dieser vielseitigen Region.