Stippvisite im Wittmunder Kreishaus – Besuch aus Korea mit Interesse am Landkreis Wittmund

Wittmund
Das  zeigt (v.l.) Wilfrid Adam, Detthold Aden, dahinter Frank Happe, sowie Sue Kim und Won-Gyung Kook, dahinter Herbert Fähnders und Holger Heymann. Foto: Ralf Klöker, Pressestelle Landkreis Wittmund

Stippvisite im Wittmunder Kreishaus – Besuch aus Korea mit Interesse am Landkreis Wittmund

lkw Wittmund  Donnerstag, 25. Oktober 2018. Am Montag (22.10.18) hat Landrat Holger Heymann Besuch aus Korea im Wittmunder Kreishaus empfangen. Der Logistik-Experte Detthold Aden (ehemals BLG sowie langjähriger Präsident des Zentralverbandes Deutscher Seehafenbetriebe) sowie der frühere MdL Wilfrid Adam (beide Wilhelmshaven) begleiteten Won-Gyung Kook (Herausgeberin einer führenden koreanischen Logistikzeitung) und Chefredakteurin Sue Kim (u.a. Verfasserin des koreanischen Logistikhandbuchs) ins Kreishaus und übersetzten.

Das Interesse führender Firmen aus Südkorea am Wirtschaftsraum rund um die beiden internationalen Häfen in Emden und Wilhelmshaven ist offenbar sehr groß. Die zwei Koreanerinnen, auch aktiv für die Regionalgruppe Korea des Bundesverbandes Logistik, wollten von Landrat Heymann Einschätzungen zur weiteren wirtschaftlichen Entwicklung und der Struktur im Landkreis Wittmund zwischen den beiden Häfen wissen und führten ein Interview mit ihm.

Beide Vertreterinnen bereiten mit ihren Recherchen auch eine größere Delegationsreise koreanischer Industrieller durch Deutschland im nächsten Jahr vor.Im Wittmunder Kreishaus wurden im Beisein von Frank Happe vom Wirtschaftsförderkreis Harlingerland e.V. sowie dem beim Landkreis für die Wirtschaftsförderung zuständigen Abteilungsleiter Herbert Fähnders erste Kontakte geknüpft. Der Besuch, bei dem traditionell auch Ostfriesentee getrunken wurde, dauerte rund eine Stunde.

 

Quelle: Pressemitteilung des Landkreis Wittmund