“Haus der kleinen Forscher”: Workshop-Termine 2019 stehen fest

Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich für gute frühe Bildung in den MINT-Bereichen – mit dem Ziel, Mädchen und Jungen stark für die Zukunft zu machen und zu nachhaltigem Handeln zu befähigen.
Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich für gute frühe Bildung in den MINT-Bereichen – mit dem Ziel, Mädchen und Jungen stark für die Zukunft zu machen und zu nachhaltigem Handeln zu befähigen.

“Haus der kleinen Forscher”: Workshop-Termine 2019 stehen fest

Auch 2019 bietet das Netzwerk Landkreis Leer bei der Fortbildungsinitiative „Haus der kleinen Forscher“ wieder viele interessante Workshops für Erzieher, Lehrer und pädagogische Fachkräfte im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) an. Gerne auch für Fachkräfte aus anderen Netzwerken, so Sandra Freerks von Kinder- und Jugendförderung.

Die Workshops finden im evangelischen Bildungszentrum Potshausen statt. Interessierte können sich bei Freerks unter Telefon 0491 926-1845 oder Mail freerks@lkleer.de melden.

Workshops:

16. Februar: Forschen rund um den Körper

5. März: Forschen zu Strom und Energie (Grundschule)

9. März: Tür auf – mein Einstieg in Bildung für nachhaltige Entwicklung

27. April: Grundlagen – Der pädagogische Ansatz der Stiftung

11. Mai: Informatik entdecken– mit und ohne Computer

21. September: Forschen zu Licht, Farben, Sehen – Optik entdecken

19. Oktober: Technik – Kräfte und Wirkungen

7. Dezember: Technik von hier nach da

Nähere Informationen zu den einzelnen Fortbildungen sind im Internet unter www.lkleer.de/haus-der-kleinen-forscher abrufbar.

Über das „Haus der kleinen Forscher“ im Landkreis Leer

Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich für gute frühe Bildung in den MINT-Bereichen – mit dem Ziel, Mädchen und Jungen stark für die Zukunft zu machen und zu nachhaltigem Handeln zu befähigen.

Gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften sollen die Kinder täglich Spaß und Freunde am Entdecken, Forschen und Verstehen dieser Welt erleben. Die Fachkräfte stehen den Kindern als Lernbegleiter zur Seite. Durch beobachten und hinterfragen wird das Interesse über Zusammenhänge gefördert und die Entwicklung wichtiger Kompetenzen wie Sprache, Sozialverhalten, Feinmotorik und Lernfähigkeit unterstützt.

Der Landkreis Leer ist einer der ersten lokalen Netzwerkpartner überhaupt der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ in Niedersachsen. Dessen Kinder-und Jugendförderung übernimmt seit 2007 die Netzwerkkoordination. 72 Kindertagesstätten und elf Grundschulen, davon 32 zertifizierte Einrichtungen, tragen durch ihr Engagement dazu bei, dass „Das Haus der kleinen Forscher“ zu einem festen Bestandteil der (vor-)schulischen Bildung im Landkreis Leer geworden ist.

Quelle: Pressemeldung Landkreis Leer