IHK-Vollversammlung ernennt drei neue Ehrenmitglieder 

Die IHK ist eine wichtige Institution zur Wahrung und Wahrnehmung wirtschaftlicher Interessen der Unternehmen in Deutschland. Dank ihrer dezentralen und regionalen Struktur kann auf die örtlichen Gegebenheiten bestens eingegangen werden und die regional aber auch international tätigen Unternehmen optimal durch praxisnahe Angebote und Beratung unterstützt werden.
Die IHK ist eine wichtige Institution zur Wahrung und Wahrnehmung wirtschaftlicher Interessen der Unternehmen in Deutschland. Dank ihrer dezentralen und regionalen Struktur kann auf die örtlichen Gegebenheiten bestens eingegangen werden und die regional aber auch international tätigen Unternehmen optimal durch praxisnahe Angebote und Beratung unterstützt werden.

IHK-Vollversammlung ernennt drei neue Ehrenmitglieder

Die Vollversammlung der IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim hat drei neue Ehrenmitglieder berufen. Dr. Wilhelm-Friedrich Holtgrave aus Wilsum (Landkreis Grafschaft Bentheim), Dr. Norbert Siebels aus Meppen (Landkreis Emsland) und Rolf Meyer aus Osnabrück wurden von der IHK-Vollversammlung in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig ernannt. Sie stehen der IHK-Vollversammlung künftig beratend zur Seite. IHK-Präsident Uwe Goebel wies auf die herausgehobene Bedeutung der Ernennung hin. Diese würdige das langjährige Engagement der drei neuen Ehrenmitglieder in Vollversammlung bzw. IHK-Präsidium.

Dr. Wilhelm-Friedrich Holtgrave war seit 30 Jahren in den Gremien der IHK engagiert. Von 1989 bis 1994 war er Mitglied im Industrie- und Umweltausschuss der IHK, seit jenem Jahr bis Ende 2018 zudem im Regionalausschuss Grafschaft Bentheim – seit 1998 als stellvertretender Vorsitzender. Im Jahr 1998 wurde der Textilunternehmer in die IHK-Vollversammlung gewählt. Seit 2003 war Holtgrave Vizepräsident der IHK.

Dr. Norbert Siebels war seit 1991 in den Gremien der IHK aktiv. Von 1998 bis 2018 gehörte er der IHK-Vollversammlung an. Seit 2003 war Siebels zudem Vizepräsident der IHK. Darüber hinaus engagierte er sich im Industrie- und Umwelt-, im Außenwirtschafts- und im Regionalausschuss Landkreis Emsland – dort von 2004 bis 2018 als stellvertretender Vorsitzender.

Rolf Meyer gehörte der IHK-Vollversammlung seit 1998 an. Er engagierte sich viele Jahre im Verkehrsausschuss der IHK – unter anderem neun Jahre als Vorsitzender – und im IHK-Regionalausschuss Stadt Osnabrück, der 2016 mit dem Regionalausschuss Landkreis Osnabrück zum Ausschuss für die “Region Osnabrück” fusionierte. Seit 2005 vertritt Rolf Meyer die Region im DIHK-Verkehrsausschuss – seit 2017 als stellvertretender Vorsitzender.

Quelle : Pressemeldung Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim