IHK Oldenburg zeichnet 89 Berufsbeste und ihre Ausbildungsstätten aus

49 der besonders erfolgreichen Absolventen durchliefen eine kaufmännische Ausbildung, 40 eine gewerblich-technische. 1453 Auszubildende in 93 Berufen hat die IHK in diesem Winter insgesamt geprüft. Dafür waren 972 Prüfer und Prüferinnen ehrenamtlich im Einsatz.
49 der besonders erfolgreichen Absolventen durchliefen eine kaufmännische Ausbildung, 40 eine gewerblich-technische. 1453 Auszubildende in 93 Berufen hat die IHK in diesem Winter insgesamt geprüft. Dafür waren 972 Prüfer und Prüferinnen ehrenamtlich im Einsatz.

IHK zeichnet 89 Berufsbeste und ihre Ausbildungsstätten aus

Oldenburg25.03.2019:Dötlingen. 89 junge Leute aus dem Oldenburger Land haben jetzt ihre Abschlussprüfung bei der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK) mit „Sehr gut“ abgeschlossen. Die IHK hat sie am Freitag, 22. März im Hotel „Gut Altona“ in Dötlingen ausgezeichnet. An der Feierstunde nahmen auch Vertreter der Ausbildungsbetriebe teil.

IHK-Vizepräsident Stefan Schnier gab den jungen Fachkräften Anregungen und Erfahrungen für die Arbeitswelt mit auf den Weg und appellierte an die Betriebe, weiterhin möglichst viel auszubilden und dabei die Ausbildungsqualität im Auge zu behalten. Er forderte zu ehrenamtlichem Engagement in der Ausbildung auf. Die IHK suche derzeit Experten aus den Betrieben und Berufsschulen für ihre Prüfungsausschüsse.

Zu den Gästen sprachen außerdem Akash Sahibi, der derzeit als Geflüchteter eine Ausbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe im „Gut Altona“ absolviert, und seine Ausbilderin Nele Ahrmann. Sahibi beschrieb, wie er sich auf die neuen Bedingungen in Deutschland eingestellt hat und dass er die Ausbildung als große Chance begreife.

49 der besonders erfolgreichen Absolventen durchliefen eine kaufmännische Ausbildung, 40 eine gewerblich-technische. 1453 Auszubildende in 93 Berufen hat die IHK in diesem Winter insgesamt geprüft. Dafür waren 972 Prüfer und Prüferinnen ehrenamtlich im Einsatz.

Für deren engagierte und verlässliche Leistung bedankte sich Ludger Wester, Stellvertretender Leiter des Geschäftsbereichs Bildung bei der IHK. „Mein Dank gilt auch den Ausbildern und den Lehrern an den Berufsbildenden Schulen. Ausbildungsbereitschaft, hochwertige Ausbildung  und Bindung der Absolventen sind wichtig für die Wettbewerbsfähigkeit der  Wirtschaft im Oldenburger Land“, so Wester.

Quelle Pressemeldung:  Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer