“Eierland” Niedersachsen: mehr als jedes dritte deutsche Ei kam 2018 aus Niedersachsen

Nach dem Verbot der klassischen Käfighaltung Ende 2009 stieg die Eiererzeugung das achte Mal in Folge an. Auch die Zahl der niedersächsischen Betriebe mit mindestens 3.000 Haltungsplätzen für Legehennen erhöhte sich kontinuierlich und lag im Jahr 2018 bei 642 Betrieben
Nach dem Verbot der klassischen Käfighaltung Ende 2009 stieg die Eiererzeugung das achte Mal in Folge an. Auch die Zahl der niedersächsischen Betriebe mit mindestens 3.000 Haltungsplätzen für Legehennen erhöhte sich kontinuierlich und lag im Jahr 2018 bei 642 Betrieben

“Eierland” Niedersachsen: mehr als jedes dritte deutsche Ei kam 2018 aus Niedersachsen

HANNOVER 04.04.2019:. Im Jahr 2018 wurden in Niedersachsen rund 4,8 Milliarden Konsumeier erzeugt, ein Plus von 1,7% im Vergleich zum Vorjahr. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilte, haben die etwa 15,8 Millionen niedersächsischen Hühner damit mehr als jedes dritte Ei (38%) in Deutschland gelegt. Davon kamen circa 600 Mio. Eier (13%) aus ökologischer Haltung, mehr als jedes zehnte Ei. In den letzten vier Jahren hat sich die Zahl der Eier aus ökologischer Haltung um knapp 29% erhöht.

Im Jahr 2018 wurden 53% der niedersächsischen Eier in Bodenhaltung erzeugt, deutlich weniger als im Vorjahr (58%). Der Anteil der Eier aus Freilandhaltung stieg im Gegenzug um gut 5 Prozentpunkte auf 22%. Die Zahl der Eier aus Kleingruppenhaltung beziehungsweise ausgestalteten Käfigen verringerte sich um einen Prozentpunkt auf 12%, während die Eiererzeugung aus ökologischer Legehennenhaltung um einen Prozentpunkt auf 13% anwuchs.

Nach dem Verbot der klassischen Käfighaltung Ende 2009 stieg die Eiererzeugung das achte Mal in Folge an. Auch die Zahl der niedersächsischen Betriebe mit mindestens 3.000 Haltungsplätzen für Legehennen erhöhte sich kontinuierlich und lag im Jahr 2018 bei 642 Betrieben. Dabei nahm die Zahl der ökologisch haltenden Betriebe im letzten Jahr mit 12% am stärksten zu.

Quelle: Pressemeldung Landesamt für Statistik Niedersachsen