Mangelberuf: Dem Fahrermangel in der Logistik begegnen

Mangelberuf: Dem Fahrermangel in der Logistik begegnen – Institutionen bündeln Kräfte

Oldenburg. Dem Verkehrsgewerbe fehlt es an Fahrern. Deutlich wird der Bedarf auch dadurch, dass der Berufskraftfahrer als “Mangelberuf” im Bezirk Niedersachsen-Bremen der Agentur für Arbeit definiert wurde. “Es zeigt sich, dass in unserer Region alle Beteiligten an einem Strang ziehen müssen, um dem Fachkräftemangel in der Logistik zu begegnen”, sagt Kristof Ogonovski, Verkehrsreferent der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK) bei einer Veranstaltung zum bundesweiten Tag der Logistik am 11. April. 30 Interessierte hatten sich mit dem Mangel an Fachkräften in der Branche beschäftigt.

Zusammen mit dem Jobcenter, der Agentur für Arbeit, dem Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen, dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen und der Deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft informierte die IHK über Fördermöglichkeiten für Unternehmen und Beschäftigte, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Logistik, den Mangel an Fahrpersonal im Bereich des ÖPNV und den Ostfriesisch Papenburger Ausbildungsverbund.

Die Verantwortung von Mitarbeitern in den Berufen und die Bedeutung für die Wirtschaft stünden oftmals nicht im Verhältnis zum öffentlichen Ansehen. Deshalb waren sich die Anwesenden auch darin einig, dass am Image der Logistik gearbeitet werden müsse, um die Attraktivität der Berufe zu verbessern.

Quelle: Pressemeldung Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer