Coworking Space in der Weser-Ems-Region – flexible Büroräume nicht nur für StartUps

Co-Working Coworking Space

Co-Working und Coworking Space in der Weser-Ems-Region – flexible Büroräume nicht nur für StartUps

Co-Working liegt im Trend. Die Zahl der Coworking-Spaces in Deutschland nimmt seit Jahren kontinuierlich zu. Gleichzeitig werden auch die Benutzer der modernen Büroräume immer zahlreicher. Diese Entwicklung ist nicht nur in Metropolen wie Berlin ( Coworking Space Berlin ) , sondern auch in der Weser-Ems-Region zu verzeichnen. In den folgenden Zeilen erfahren Sie, was es mit Co-Working auf sich hat und welche Möglichkeiten zum flexiblen Arbeiten es in der Weser-Ems-Region gibt.

 

Was Sie über Co-Working wissen müssen

Co-Working bezeichnet eine bestimmte Form des Arbeitens. Übersetzen lässt sich der Begriff am besten mit “zusammenarbeiten” oder “kollaborativ arbeiten“. Charakteristisch für Co-Working ist demnach ein gewisser Gemeinschaftsaspekt. Dieser kommt in speziellen Arbeitsräumen zum Ausdruck: dem Coworking Space .

Dabei handelt es sich um moderne Büroräume, die verhältnismäßig groß und offen gestaltet sind. Auf diese Weise können Benutzer – falls gewünscht – an gemeinsamen Projekten arbeiten, ihr Netzwerk erweitern sowie vom gegenseitigen Wissens- und Erfahrungsaustausch profitieren. Benutzt werden die Arbeitsplätze nicht nur von StartUps, sondern auch von Selbständigen, Freiberuflern, digitalen Nomaden und Arbeitnehmern, die eine Abwechslung zum Home-Office suchen.

Die Vorteile des Coworkings bestehen darin, dass die gesamte Büro-Infrastruktur (Räume, Möbel, Internet, Drucker, Scanner, Telefon etc.) vom Betreiber gestellt wird und dass die Arbeitsplätze flexibel zur Verfügung stehen, d.h. keine langfristigen Mietverträge abgeschlossen werden müssen.

 

Coworking Space : Büroräume in der Weser-Ems-Region

Auch in der Weser-Ems-Region haben sich bereits zahlreiche Coworking-Plätze angesiedelt – nicht nur in den Zentren Bremen, Oldenburg und Osnabrück. Und ihre Zahl wird wohl noch weiter steigen. Es folgt eine Auswahl im Überblick.

 

1. kreativ:Labor in Oldenburg
Das kreativ:Labor in Oldenburg bietet flexible Arbeitsplätze auf Zeit an. Für Studierende und Vereine beträgt der Preis für ein Tagesticket 10 Euro und für ein Monatsticket 70 Euro. Selbständige und StartUps zahlen 15 Euro (Tagesticket) bzw. 100 Euro (Monatsticket). Für Neulinge bietet das kreativ:Labor einen kostenlosen Schnuppertag Montag bis Donnerstag von 10 bis 18 Uhr.

 

2. PLATZAUFZEIT in Oldenburg
Das Technologie- und Gründerzentrum Oldenburg (TGO) bietet mit dem PLATZAUFZEIT flexible Büro-Lösungen an. Das Tagesticket kostet 17,50 Euro (Studententarif: 15 Euro), das 10er-Ticket 140 Euro (Studententarif: 120 Euro).

 

3. Maritim Office in Varel
In Varel können Interessenten die neue Form des kollaborativen Zusammenarbeitens im Maritim Office ausprobieren. Für das Tagesticket werden 12 Euro, für das Monatsticket 160 Euro fällig.

 

4. Goethe Camp in Bremerhaven
In der Goethestraße in Bremerhaven können Coworker im Goethe Camp zusammenkommen. Ein Tagesticket erhält man dort bereits für 8 Euro. Ein normales Monatsticket kostet 80 Euro, das Monatsticket PLUS 180 Euro. Die Teilnahme an einem Workshop wird Studierenden und Coworkern mit 10 Euro, Privatpersonen mit 25 Euro und Selbständigen und Unternehmern mit 80 Euro berechnet.

 

5. kraftwerk in Bremen
Das kraftwerk in Bremen wartet mit flexibel wählbaren Arbeitsplätzen auf, die für 15 Euro pro Tag, 50 Euro pro Woche und 150 Euro pro Monat buchbar sind.

 

6. weserwork in Bremen
Coworker finden im weserwork moderne Arbeitsplätze in drei Kategorien. Die Basis-Variante kostet 89 Euro pro Monat und garantiert einen Platz an einer schönen Holzwerkbank während den Öffnungszeiten (Montag bis Freitag, von 9:00 bis 17:00 Uhr).

Für 339 Euro pro Monat bekommt man einen eigenen Arbeitsplatz, den man rund um die Uhr benutzen darf. Wer die Möglichkeit haben möchte, zu jeder Tages- und Nachtzeit in einem abgetrennten Dreier-Büro zu arbeiten, kann sie für 399 Euro pro Monat erwerben.

 

7. Cowork in Bremen
Im Cowork in Bremen haben Sie die Auswahl zwischen einem Sitzplatz am Gruppentisch während der regulären Arbeitszeiten (190 Euro pro Monat), einem eigenen festen Schreibtisch im Büro mit Zugang rund um die Uhr, eigenem Schlüssel und eigener Durchwahl (250 Euro pro Monat) sowie einem eigenen Büroraum auf der Galerieebene, der durch Glaswände abgetrennt ist (450 Euro pro Monat).

 

8. InnovationsCentrum in Osnabrück
Das InnovationsCentrum Osnabrück bietet ebenfalls Gemeinschafts-Büroräume an. Personen in der Vorgründungsphase, Studierende und Absolventen können diese für 5 Euro (Tagesticket), 20 Euro (Wochenticket) oder 50 Euro (Monatsticket) benutzen.

Gründer, deren Unternehmen maximal drei Jahre alt ist, zahlen 10 Euro (Tagesticket), 40 Euro (Wochenticket) oder 100 Euro (Monatsticket). Unternehmen sowie Freiberufler, die länger als drei Jahre tätig sind, müssen 20 Euro (Tagesticket), 80 Euro (Wochenticket) oder 200 Euro (Monatsticket) entrichten.

 

9. IT-Zentrum in Lingen
Die 16 Arbeitsplätze im IT-Zentrum Lingen stehen Coworkern für 12,50 Euro pro Tag oder ab 125 Euro pro Monat zur Verfügung.

 

10. DER BUTLER in Meppen
Die Büroräume von DER BUTLER in Meppen stehen allen interessierten Coworkern für einen Pauschalpreis von 249 Euro pro Monat offen. In diesem Preis sind alle Leistungen enthalten.

 

Ist Co-Working eine Alternative auch zu Ihrem Büro?

Ob die flexible Arbeitsform des Co-Working etwas für Sie ist, können Sie nur herausfinden, indem Sie es probieren. Mit einem Tagesticket verschaffen Sie sich risikolos einen eigenen Eindruck.

 

Fazit – Coworking Space

Ein Ende des Co-Working-Trends ist nicht in Sicht. In der Zukunft wird die Zahl der Gemeinschafts-Büroräume weiter steigen. Mit den vorstehenden Informationen können Sie nun nicht nur beim Thema Co-Working mitreden, sondern auch einen flexiblen Arbeitsplatz zum Coworking in der Weser-Ems-Region finden.