Gesundheitsfaktor: Raumklima im Einzelhandel

Gesundheitsfaktor: Raumklima im Einzelhandel

Gesundheitsfaktor: Raumklima im Einzelhandel

Ein optimales Raumklima ist nicht nur wichtig in den eigenen vier Wänden oder am Arbeitsplatz, nein, auch beim Einkaufen im Einzelhandel sollte ein optimales Raumklima vorhanden sein, denn einkaufen soll ja Spaß machen, der Wohlfühlfaktor muss passen, kurz und bündig: „Das Raumklima in Geschäften“, muss einfach stimmen. Allerdings muss man aber auch berücksichtigen, dass das Raumklima in den Geschäften nicht immer so leicht optimal zuhalten ist.

Man muss wissen, dass das Raumklima durch 3 relevante Faktoren bestimmt wird:

  • Die Raumtemperatur
  • Die Luftfeuchtigkeit
  • Die Luftbewegung

Der Wohlfühlfaktor liegt bei der Raumtemperatur in der Regel bei 22 Grad Celsius, bei der Luftfeuchtigkeit sollte die 30 Prozent Marke nicht unterschritten werden – im Sommer sind 60 Prozent bis 70 Prozent Luftfeuchtigkeit okay, im Winter sollte die Luftfeuchtigkeit nicht mehr als 50 Prozent bis 60 Prozent betragen, sonst die Entstehung von Schimmel gefördert wird.

Es ist allerdings noch zu erwähnen, dass die richtige Raumtemperatur, Luftfeuchtigkeit und individuell wahrgenommen wird und somit auch massiv beeinflusst werden kann durch die Luftbewegung im jeweiligen Geschäft.

 

Richtiges Lüften: Zentrale oder dezentrale Lüftungsanlage?

Zentrale Lüftungsanlagen sind heute Standard in Neubauten, das hat den Grund, weil heute energiesparend gebaut wird, und zwar mit Wärmedämmungen, modernen Fenstern werden die Räume quasi gut isoliert und abgedichtet, aber die Feuchtigkeit und Schadstoffe können nicht aus den Räumen entweichen, das ist somit leider der Nachteil und hier greifen die zentralen Lüftungsanlagen ein. Was ist der Unterschied zwischen einer zentralen oder dezentralen Lüftungsanlage?

Die zentrale Lüftungsanlage ist im ganzen Gebäude installiert im Gegensatz zur dezentralen Lüftungsanlage, die dezentrale Lüftungsanlage wird nur in den Räumen installiert, wo die Lüftungsanlage unbedingt gebraucht wird. Somit kann man betonen, dass die dezentrale Lüftungsanlage die günstige Variante ist. Allerdings sollte man auch beachten, dass nicht jede Lüftungsanlage in jeden Gebäude installiert werden kann.

 

Vorteile und Nachteile von Lüftungsanlagen

Bei der zentralen Lüftungsanlage muss darauf hingewiesen werden, dass diese Anlage nicht in jeden älteren Gebäude installiert werden kann, man zwar mit der zentralen Lüftungsanlage sehr gut Energie sparen kann, die Anschaffungskosten aber sehr hoch sind.

Bei der dezentralen Lüftungsanlage ist zu erwähnen, dass das Energie sparen nicht effektiv vonstatten geht wie bei der zentralen Lüftungsanlage, die Anschaffungskosten im gesamten Gebäude sehr hoch sind, der Vorteil aber, dass gerade in alten Gebäuden die dezentrale Lüftungsanlage da installiert werden kann, wo diese unbedingt benötigt wird.