Zahl der Erwerbstätigen in Niedersachsen stieg 2019 auf die Höchstzahl von über 4,14 Millionen Personen

Zahl der Erwerbstätigen in Niedersachsen stieg 2019 auf die Höchstzahl von über 4,14 Millionen Personen

Zahl der Erwerbstätigen in Niedersachsen stieg 2019 auf die Höchstzahl von über 4,14 Millionen Personen

HANNOVER. Im Jahr 2019 hat sich der Arbeitsmarkt in Niedersachsen weiterhin positiv entwickelt. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt, erhöhte sich die Zahl der Erwerbstätigen mit Arbeitsort Niedersachsen auf rund 4.144.800 Personen.

Dies waren 35.200 Personen mehr als im Vorjahr, entsprechend einer Zunahme von 0,9%. Dies ist bezogen auf den Jahresdurchschnitt die höchste Zahl von Personen mit einem Arbeitsplatz in Niedersachsen, die seit 1991 ermittelt wurde.

In den Hauptwirtschaftsbereichen verlief die Erwerbstätigenentwicklung in Niedersachsen unterschiedlich. So stieg die Zahl der Erwerbstätigen im Jahr 2019 gegenüber dem Jahr 2018 im Bereich „Öffentliche und sonstige Dienstleister; Erziehung, Gesundheit” um 22.500 Personen und damit um 1,7%.

Im „Baugewerbe” erhöhte sich die Zahl der Erwerbstätigen um 2.800 Personen, dies entsprach einem Zuwachs von 1,1%. Im Bereich „Handel, Verkehr, Gastgewerbe; Information und Kommunikation” fanden 8.300 Personen (+0,8%) und im „Produzierenden Gewerbe ohne Baugewerbe” 5.700 Personen (+0,8%) einen neuen Arbeitsplatz.

Lediglich in den Bereichen „Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen” sowie in der „Land- und Forstwirtschaft, Fischerei” sank in Niedersachsen die Zahl der Erwerbstätigen im Jahr 2019 um 3.500 beziehungsweise 700 Personen.

Die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland ist im Jahr 2019 um 0,9% auf rund 45.256.000 Personen gewachsen. Die Entwicklung des niedersächsischen Arbeitsmarktes entsprach damit im Jahr 2019 dem Bundesdurchschnitt.

 

Hinweis:
Die hier vorgestellten Ergebnisse beruhen auf Berechnungen des Arbeitskreises Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder, dem auch das Landesamt für Statistik Niedersachsen angehört. Sie sind auf das Ergebnis des Statistischen Bundesamtes für Deutschland vom 02.01.2020 abgestimmt. Am 15.10.2019 hat der AK ETR erstmals revidierte, d. h. methodisch überarbeitete Ergebnisse für die Jahre 2014 bis 2018 vorgelegt.

Neben der Erstveröffentlichung des Jahres 2019 stellt der AK ETR heute revidierte Ergebnisse für die Erwerbstätigen 1991 bis 2013 sowie für die Arbeitsstunden 2000 bis 2018 bereit. Mit dieser Revision wurden die Berechnungen zum Teil auf neue oder aktualisierte Datenquellen umgestellt. Weitere Informationen zur Revision finden Sie hier (https://www.statistikportal.de/de/etr/generalrevision-2019).

Quelle: Pressemeldung Landesamt für Statistik Niedersachsen