Traglufthallen in der Industrie – Lagerfläche und flexible Hallen

Traglufthallen als Lager

Traglufthallen in der Industrie – Lagerfläche und flexible Hallen

Eine Traglufthalle, auch als Airdome bekannt, ist aufgrund ihrer flexiblen und hochwertigen Eigenschaften eine optimale Lösung. In der Logistik und Lagerung, als vorübergehende Sport- oder Messehalle werden Traglufthallen häufig eingesetzt.

Das “Prinzip Traglufthalle” funktioniert einfach. Hierbei handelt es sich um eine mit einem geräuscharmen Gebläse verbundene Kunststoffhülle, die resistent gegen Stürme, Regen und sonstige Einflüsse von Außen ist. Viele Unternehmen im Weser-Ems Gebiet nutzen das Airdome regelmäßig oder haben sich sogar für die flexible Konstruktion als Alternative zu einer massiven Lagerhalle entschieden.

 

Die Vorteile und Funktionsweise der Traglufthalle

Der größte Vorteil dieser flexibel einsetzbaren Lagerfläche basiert auf dem schnellen Auf- und Abbau. Hinzu kommen die Konditionen, die deutlich unter der Errichtung einer statischen Lagerhalle in Massivbauweise liegen. Traglufthallen gibt es in allen erdenklichen Größen, was deren Einsatzspektrum erweitert. Um die Hallen zu errichten, benötigen Sie lediglich die Konstruktion in Form einer Hülle, sowie das Gebläse, mit dem die Luft in die dafür vorgesehenen Kammern gebracht wird. In den meisten Fällen wird ein Airdome dann bevorzugt, wenn die Lagerfläche oder der zur Verfügung stehende Platz im Allgemeinen temporär benötigt wird.

Was vielerorts von den Autobahnen und Landstraßen im Weser-Ems Gebiet zu sehen ist und an ein UFO erinnert, ist in Wirklichkeit eine Traglufthalle, in der Firmen ihr Equipment lagern, eine Messe veranstalten oder eine temporäre Unterkunft, beispielsweise für Flüchtlinge, aufgebaut haben.

 

Flexible Hallen | Für welche Einsatzbereiche eignen sie sich?

Wie bereits angeschnitten, sind die Einsatzbereiche von Traglufthallen vielseitig. Ob als geräumiges, dem Bedarf angepasstes Lager oder als Sporthalle: Sie haben die Wahl und können sich für eine individuelle Nutzung entscheiden. Viele potenzielle Kunden fragen, ob ein Airdome auch in der kalten Jahreszeit verwendet und beheizt werden kann. Auf den ersten Blick erinnern die Hallen an ein überdimensionales Zelt. Doch bereits auf den zweiten Blick erschließt sich, dass die Traglufthalle mehr als eine Lager- oder Sportfläche, als eine temporäre Unterkunft oder eine Messehalle ist.

Unter der robusten, mit Luft gefüllten Plane verbirgt sich jede Menge Raum für die Nutzung ganz nach dem eigenen Anspruch. Natürlich verfügen Traglufthallen über große Türen und Eingangsbereiche, durch die Besucherströme und logistische Güter gleichermaßen ins Innere der Halle gelangen. Wenn Sie nach einer praktischen, preiswerten und ortsveränderlichen Lagerfläche suchen, sind Airdome Hallen die beste und einfachste Lösung. Professionelle Anbieter wie Paranet Deutschland stehen Ihnen mit Fachrat bei der Planung und Ausführung zur Seite.

 

Die Nachteile und Risiken von Traglufthallen

Vorab: Die Vorteile überwiegen deutlich, wie Sie dem oberen Absatz entnehmen können. Dennoch sollten Sie die Anschaffung und Verwendung von Traglufthallen auf ihre wirtschaftliche Effizienz prüfen. Denn das Gebläse, das an die Stromversorgung angeschlossen ist, befindet sich im gesamten Nutzungszeitraum im Dauerbetrieb. Das bringt mit sich, dass Ihre Energiekosten steigen und schnell zu einer Verteuerung der Lagerfläche führen können. Wirkliche Risiken im Einsatz sind nicht vorhanden.

Da die Konstruktion witterungsbeständig, stabil und nachhaltig ist, erweist sich die mit luftgefüllten Hallen überdachte Lagerfläche sogar als sicherere Lösung im Kontext zu anderen Bauweisen. Wenn Sie in Weser-Ems kurzfristig und für einen begrenzten Zeitraum Lagerplatz, eine Unterkunftslösung oder eine Veranstaltungshalle benötigen, ist ein Airdome durchaus praktisch und preiswert. Geht es um die dauerhafte Schaffung von Lagerraum, kann sich ein Massivbau perspektivisch meist eher etablieren.

Sie planen schon länger, die Lagerfläche vorübergehend zu vergrößern und eine günstige, haltbare Variante zu wählen? Dann könnte ein Airdome für Ihr Unternehmen in Weser-Ems durchaus interessant und vorteilhaft sein. Holen Sie sich jetzt wichtige Informationen ein!

 

Fazit | Flexible Hallen mit Gebläse: Kostengünstig und praktisch!

Viele Unternehmen benötigen individuelle Lagerkapazitäten. Muss die Lagerfläche mal größer und mal kleiner sein, lohnt sich die Errichtung einer großen, ortsgebundenen Lagerhalle im Regelfall nicht. Im Weser-Ems Gebiet finden Sie daher nicht ohne Grund zahlreiche Traglufthallen, die neben der Lagerung von Wirtschaftsgütern auch für Sport-Events, für Messen und als dauerhafte Sporthalle eingesetzt werden. Die Kosten für diese stabilen, witterungsbeständigen Hallen liegen deutlich unter dem Preis für den Neubau einer festen Lagerhalle. Hinweis: Auch baubehördlich sind Sie mit einem Airdome besser aufgestellt, da es sich nicht um ein bewilligungspflichtiges Bauprojekt handelt.