Die „PINGUIN Kindertagesstätte” in Aurich erhält „Deutschen Kita-Preis 2020″

Die „PINGUIN Kindertagesstätte" in Aurich erhält „Deutschen Kita-Preis 2020"

Die „PINGUIN Kindertagesstätte” in Aurich erhält „Deutschen Kita-Preis 2020″

Die „PINGUIN Kindertagesstätte” im Herzen Ostfrieslands ist am (heutigen) Mittwoch mit dem „Deutschen Kita-Preis” ausgezeichnet worden. Mit dem Preis würdigen die Initiatoren seit 2018 Kitas und Initiativen, die kontinuierlich an der Qualität der frühen Bildung in ihrer direkten Umgebung arbeiten und dabei das Kind in den Mittelpunkt ihrer Bemühungen stellen. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil sowie Kultusminister Grant Hendrik Tonne haben gemeinsam an der Verleihung des Preises teilgenommen.

Ich freue mich heute ganz besonders und bin sehr stolz, dass die Jury sich bei der diesjährigen Verleihung des ´Deutschen Kita-Preises´ für die ´PINGUIN Kindertagesstätte´ in Aurich, hier bei uns in Niedersachsen, entschieden hat. Die Stärken dieser Kita liegen im forschenden Lernen und der Einbindung der Kinder und Eltern als Ideengeber. Herzlichen Glückwunsch zu dieser herausragenden Leistung!”, so Ministerpräsident Stephan Weil.

 

Als Kita des Jahres ausgezeichnet zu werden ist eine tolle Würdigung der pädagogischen Arbeit vor Ort, die positiv auf Niedersachsen ausstrahlt”, ergänzte Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne und fügte an: „Kindertageseinrichtungen sind Bildungseinrichtungen. Die pädagogische Arbeit, die dort geleistet wird, legt den Grundstein für die weitere Bildungsbiografie eines Kindes.”

 

Die „PINGUIN Kindertagesstätte” zeichnet sich durch breit gefächerte Angebote aus, bei denen die Kinder Ihre Lebenswelten selbstständig erkunden und Erfahrungen sammeln können. So entdecken sie etwa in der Lernwerkstatt gemeinsam die Welt der Buchstaben und Schriftzeichen und erleben die Vielfalt von Sprache, Rhythmus und Melodie. Im Kita-Atelier arbeiten die „Gelben Pinsel” und die „Farbklatscher” auch zu Licht- und Schatten und toben sich kreativ aus. Die Kita ist Teil des Familienzentrums Aurich, in dem sich Eltern und Kinder Hilfestellungen jeglicher Art holen können.

Die Einrichtung fungiert dabei als Vermittler und Unterstützer für die Familien im Ort. Träger der Einrichtung ist ein bereits 1971 gegründeter Elternverein, der ein hohes Mitbestimmungsrecht der Eltern beinhaltet. Aus zunächst zwei kleinen Einrichtungen ist mittlerweile ein großes Haus für 150 Kinder in sieben Gruppen und 24 Mitarbeitende geworden. Für die Auszeichnung erhält die Kita 25.000 Euro, zudem erhielt sie den „ELTERN-Sonderpreis” des Magazins ELTERN.

 

Der Deutsche Kita-Preis ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Partnerschaft mit der Heinz und Heide Dürr Stiftung, der Gisela-Sdorra-Stiftung, der Karg-Stiftung, dem „ELTERN”-Magazin und dem Didacta-Verband. Die Auszeichnung wird seit 2018 vergeben und setzt nach Angaben der Initiatoren Impulse für Qualität in der frühkindlichen Bildung und würdigt das Engagement der Menschen, die tagtäglich in Kitas zeigen, wie gute Qualität vor Ort gelingt.

Quelle Pressemeldung von  Nds. Kultusministerium