Tourismus im November 2020: Gäste- und Übernachtungszahlen erneut vom Lockdown geprägt

Tourismus im November 2020: Gäste- und Übernachtungszahlen erneut vom Lockdown geprägt

Tourismus im November 2020: Gäste- und Übernachtungszahlen erneut vom Lockdown geprägt

Die Lockdown-bedingten Einschränkungen haben auch im November 2020 den niedersächsischen Tourismus geprägt. Das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) hat für den November 2020 einen Rückgang der Gästeanzahl um 80,7% auf gut 208.000 im Vergleich zum November 2019 ermittelt. Die Zahl der Übernachtungen sank um mehr als zwei Drittel (-68,2%) auf nahezu 872.000 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat.

Die absolut höchste Anzahl an Übernachtungen meldete das Reisegebiet Grafschaft Bentheim – Emsland – Osnabrücker Land mit mehr als 136.000. Im Vergleich zum November 2019 entsprach dies einem Rückgang um 56,7%. Besonders deutlich sank die Zahl der Übernachtungen auf den Ostfriesischen Inseln. Hier wurden im November 2020 insgesamt über 44.000 Übernachtungen gebucht, ein Rückgang um 79,3%.

Von Januar bis einschließlich November 2020 kamen annähernd 8,6 Millionen Gäste nach Niedersachsen. Verglichen mit dem entsprechenden Zeitraum im Jahr 2019 bedeutet dies einen Rückgang um 41,1%. Die Zahl der gebuchten Übernachtungen sank um ein Drittel (-33,0%) auf gut 29,4 Millionen.

Detaillierte Informationen bis auf Gemeindeebene sind in circa 14 Tagen in der LSN Online-Datenbank unter der EVAS-Systematik 45412 Monatserhebung im Tourismus abrufbar.

Quelle Pressemeldung von  Landesamt für Statistik Niedersachsen