Kryptowährungen sicher kaufen: Beispiel Bitcoin

Kryptowährungen sicher kaufen: Beispiel Bitcoin

Kryptowährungen sicher kaufen: Beispiel Bitcoin

Kryptowährungen liefern seit einigen Jahren als digitales Zahlungsmittel ein sicheres und unabhängiges System der Zahlung. Aktuell gibt es über 5.000 verschiedene Kryptowährungen, die universell online eingesetzt werden können oder als Geldanlage dienen.

Immer mehr Menschen greifen zu dieser digitalen Alternative: Der “Bitcoin” ist dabei die erste und stärkste Kryptowährung. Doch wie kann man das digitale Geld erwerben, ohne auf Betrüger und unseriöse Quellen hereinzufallen? Diese und weitere Fragen sollen hier beantwortet werden:

 

Was ist der Bitcoin?

Als weltweit führende Kryptowährung liefern Bitcoins die ersten kryptografisch legitimierten Zahlungen, die über das Internet abgewickelt werden können. Anders als bei einem herkömmlichen Banksystem werden beim Kaufen und Verkaufen von Bitcoins keine zentralen Geldbewegungen notwenig.

Durch “digitale Brieftaschen” (auch “wallets” genannt) können Kunden den Bitcoin als Eigentumsnachweis speichern. Dem Grundsatz an der Börse gleichend, wird der Kurs eines Bitcoins äquivalent zu den gesetzlichen Zahlungsmitteln errechnet.

Mit dem Pseudonym “Satoshi Nakamoto” erfand der Japaner nach eigenen Angaben 2007 das Zahlungssystem der Bitcoins und veröffentlichte dies im Folgejahr. Sein Netzwerk basiert auf einer gemeinsam organisierten, dezentralen Datenbank (“Blockchain“), auf welcher alle weltweiten Transaktionen sicher verzeichnet werden.

Mithilfe verschiedener kryptografischen Techniken stellt Nakamotos Team sicher, dass nur vom jeweiligen Besitzer Transaktionen mit den Coins vorgenommen und Geldeinheiten nicht doppelt ausgegeben werden können.

 

Wo kann ich seriös Bitcoins kaufen?

Um den Bitcoin erwerben zu können, müssen Sie sich auf Kryptowährungsbörsen anmelden, welchen den Verkauf durch Euro oder US-Dollar steuern. Eine dieser Plattformen kommt aus Deutschland: “Bitcoin.de” ist eine Verkaufsoberfläche für Bitcoins, hinter der eine reale Bank steht. Aus diesem Grund gelten hier die strengen deutschen Regeln und sicheren Gesetze für Finanzinstitute – die Oberfläche kann also als seriös und sicher eingeschätzt werden.

Auch bei “Kraken” kann man seit vielen Jahren sicher Bitcoins erwerben: Die etablierte Kryptobörse bietet unterschiedliche Währungen an (z.B. Bitcoin, Ethereum, Monero und Ripple) und verfügt über niedrige Anmelde- und Benutzergebühren, was sie zu einem lukrativen Erwerbsort macht.

“Coinbase” ist eine amerikanische Plattform für Kryptowährung, die ebenfalls als seriös eingeschätzt werden kann: Hier haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, auf einer deutschsprachigen Oberfläche und in Euro zu handeln. Zudem bietet die Handelsplattform eine übersichtliche App, mit welcher man auch via Smartphone das gewünschte Kryptogeld erwerben kann.

Ebenfalls als seriös geltend ist die mobile App “Paymium”: Hier können Bitcouns verkauft und gekauft werden. Laut eigenen Aussagen entspricht das Unternehmen hinter Paymium den EU-Bestimmungen für die Banken. Aus diesem Grund sollen Kryptogeld-Einlagen hier zu einhundert Prozent abgesichert werden.

 

Sie sind auf der Suche nach Informationen, wie und wo man ETH kauft? Dann suchen Sie bitte hier nach dem Begriff “Wo Ethereum kaufen

 

Wie kann ich den Bitcoin kaufen?

Befindet sich der Kunde auf einen der eben genannten Kryptowährungsbörsen, durchläuft er zu Beginn die banküblichen Verifizierungsprozesse (Achten Sie unbedingt auf dieses Vorgehen als eines der Zeichen, ob die jeweilige Börse seriös ist!): Zunächst wird ein Kleinbetrag überwiesen, um die Kontoexistenz nachzuweisen. Anschließend erfolgt das Verfahren der Video- bzw. Post-Identifikation mit dem eigenen Ausweis.

Wenn Ihr Krypto-Konto freigeschaltet und mit dem Bankkonto verbunden ist, sind Sie in der Lage Bitcoins zu kaufen (oder auch zu verkaufen).

Haben Sie sich für ein Angebot entschieden, können Sie den Button “kaufen” oder “erwerben” klicken. Die Plattform sperrt das Angebot dann für andere Kunden. Sobald Sie das Geld an den Verkäufer überwiesen haben und der Zahlungseingang bestätigt wurde, werden Ihnen die Bitcoins auf Ihrem digitalen Konto bei der jeweiligen Börse gutgeschrieben.

Ihre erworbene Menge an Kryptowährung bzw. einen Teil davon können Sie ebenfalls auch wieder in Euro oder Dollar umwandeln lassen, indem Sie sie zum Verkauf stellen.

 

Kann ich für 100 Euro Bitcoins kaufen?

Man kann auf allen Kryptobörsen Verkäufer suchen, die für um die 100 Euro Bitcoins anbieten. Allerdings entsprechen aktuell 100 Euro umgerechnet 0,0012 Bitcoin. Sicher und profitabel wäre ein Kauf erst, wenn man mindestens 0,1 Bitcoin erwerben würde: Dieser würde Sie derzeitig 821,32 Euro kosten.

 

Kann man mit Bitcoins Geld verdienen?

Mit der Kryptowährung kann man über verschiedene Methoden seriös Geld verdienen: Drei wesentliche Möglichkeiten sind “Crypto Trading”, CFDs zum Traden in der Internetwährung und “Bitcoin Mining”. Erstere beschreibt das Kaufen und späteren Verkauf der Bitcoins zu einem höheren Kurs. Hier hat man eine gute Möglichkeit für eine hohe Gewinnerzielung.

Wenn die Nachfrage auf die alternativen Investitionsmittel steigt, können Anleger mit steigenden Kursen und höheren Verkaufswerten rechnen. Dabei kann auf schnelle und einfache Art mit der Kryptowährung Geld verdient werden. Beim “Mining” (übersetzt: “schürfen”) sucht man digital nach Möglichkeiten, Bitcoins oder andere Coins zu generieren.

Dieser Prozess ist allerdings komplizierter als das Trading und erfordert eine hohe Fachkenntnis bzw. eine kompetente Begleitung.