Mein Tier Sommerfest 2021 – Eine außergewöhnliche Veranstaltung in einem außergewöhnlichen Jahr

Mein Tier Sommerfest 2021 – Eine außergewöhnliche Veranstaltung in einem außergewöhnlichen Jahr
Bild: Sascha Stüber / Weser-Ems-Hallen

Mein Tier Sommerfest 2021 – Eine außergewöhnliche Veranstaltung in einem außergewöhnlichen Jahr

Am 17. und 18. Juli dreht sich endlich wieder alles rund um die Welt von Hund, Katze, Pferd & Co.: „Mein Tier“, die beliebte Heimtiermesse, findet nach der letztjährigen Corona-Pause 2021 wieder in den Weser-Ems-Hallen in Oldenburg statt – ausnahmsweise im Sommer statt wie sonst im Herbst. Auch das Format ist ein anderes: Insgesamt kleiner, kompakter und konzentrierter als die traditionelle „Mein Tier“, vereint das Sommerfest Elemente der bisherigen Messe mit neuen Impulsen in einem alternativen Veranstaltungskonzept. Neben der Großen und Kleinen EWE Arena wird erstmalig auch der Außenbereich vor den Hallen mit einbezogen. Die Umstände des vergangenen Jahres bedingten die Planung dieses außergewöhnlichen Projektes, das vom Projektteam um Sonja Hobbie und den Ausstellern mit ebenso viel Herzblut und Engagement entwickelt wurde. Ein weiteres Jahr auszusetzen – das stand für alle Beteiligten außer Frage. Daher hat man – unter Berücksichtigung aller geltenden Auflagen – einen Weg gefunden, um die Heimtierwelt wieder einem größeren Publikum zu öffnen und gleichzeitig die Sommerzeit für eine einmalig andere Veranstaltungsform genutzt.

Familientreffen

Das Wochenende ist nicht nur auf Besucherseite ein Treffpunkt für die ganze Familie. Die Organisatoren, ideellen Partner, Aussteller und Verbände, die auf der „Mein Tier“ schon seit Jahren vertreten sind, verbindet ebenso lange eine innige Gemeinschaft, die viele im letzten Jahr schmerzlich vermisst haben. Wenn sie alle im Juli wieder zusammenkommen, so ist es wie ein lang erwartetes Familientreffen. Umso mehr ist es den Beteiligten ein Anliegen, mit diesem Sommerfest ein Zeichen für Zusammenhalt und Solidarität in einem besonders herausfordernden Jahr zu setzen. Es geht auch darum, sich endlich wieder persönlich treffen zu können, sich auszutauschen – und gemeinsam mit den Besucher*innen einfach wieder eine schöne Zeit zu haben.

„Mein Tier“ – das ist auch immer: Einsatz für das Tierwohl

Auch wenn der Rahmen in diesem Jahr kleiner ausfällt: Die Besucher*innen können sich wie sonst auch auf 100 % geballte Fachkompetenz vor Ort verlassen. Die Auswirkungen der Pandemie machen deutlicher denn je, warum eine Messe wie die „Mein Tier“ eine so wichtige Bedeutung hat: Das Wohl der Tiere kennt keine Corona-Pause. Gerade in dieser Zeit erfüllen sich viele Menschen den Wunsch nach einem Haustier. Die Schattenseiten des Corona-Jahres zeigen sich jetzt schon: dem unverhältnismäßig hohen Preisanstieg beim Verkauf von Haustieren aller Art, dem ‚Boom‘ beispielsweise im illegalen Welpenhandel, folgen stetig steigende Abgabezahlen bereits vor dem Beginn der Sommerferien, die die örtlichen Tierheime schon jetzt an die Grenzen ihrer Kapazität bringen. Hier zeigt sich: Tiere sind keine Spontananschaffungen; sie bedeuten Arbeit, Zeit und ein hohes Maß an Verantwortung. Gerade jetzt sind fachliche Aufklärungsarbeit und der Zugang zu Informationen über artgerechte Haustierhaltung gefragt.
Die „Mein Tier“ hat sich diesem Einsatz für das Tierwohl von Anfang an verschrieben. Das Sommerfest bietet in diesem Jahr eine alternative Plattform, um das Thema, das zum Grundsatz des Messegedankens gehört, noch einmal stärker in den Vordergrund zu rücken. So wird es mehr Raum für Informationen und das direkte Gespräch mit Verbänden, Fachhändlern, Züchtern und Besitzern geben – eine einmalige Gelegenheit sowohl für diejenigen, die über ein Haustier nachdenken, als auch für Haustierbesitzer, die aus erster Hand erfahren können, welche Haltungsart ihrem Tier am besten entspricht. Alle Beteiligten der „Mein Tier“ sehen es wiederum als ihre wichtigste Aufgabe, über die verschiedenen Haltungsaspekte der Tierarten zu informieren.

Tierliebe = verantwortungsvolle Tierhaltung

Die Zuneigung zu Heim- und Haustieren ist seit Jahren ungebrochen. Für viele Menschen gehört der tierische Mitbewohner einfach dazu. In Sachen artgerechte Tierhaltung gibt es jedoch laut Studien (u. a. der Exopet Studie der Universität München, die eine bundesweite Situationsanalyse und Bewertung der Heimtierhaltung erstellt) ziemlichen Nachholbedarf bei vielen Tierbesitzern. Beim Mein Tier Sommerfest vermitteln daher Experten ihr Wissen, wie man ein Heimtier richtig hält. Nicht nur bei den sogenannten ‚Exoten‘, also Reptilien, Amphibien, Schlangen u. a., auch bei den klassischen Heimtieren wie etwa Kaninchen und Meerschweinchen ist es sehr wichtig, deren jeweiliges Haltungsklima und die richtigen Haltungsformen zu beachten. Wer dies berücksichtigt, wird nicht nur dem Tier und seinem Wohl gerecht, sondern wird langfristig auch weiterhin viel Freude daran haben.
Daher heißt es auch 2021 auf dem Mein Tier Sommerfest: Informieren, Einkaufen, Mitmachen und Erleben! Natürlich gibt es auch hier ein buntes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm aus Vorträgen, Präsentationen, Vorführungen und Themenwelten. Aktuelle Informationen dazu stehen unter www.meintier-oldenburg.de bereit. Zudem haben die Besucher*innen die Gelegenheit, auch außergewöhnliche Heimtierarten kennenzulernen.
Die limitierten Tickets sind nur online über die Website mit Vollregistrierung erhältlich. Die ganze „Mein Tier“-Familie freut sich auf viele interessierte Gäste, die hoffentlich viel Freude beim Sommerfest haben werden – und darauf, dass die Messe 2022 dann wieder in ihrem gewohnten Umfang im November stattfinden kann.

Tierisch was los in der Themenwelt „Bauernhof“

Kleine und große Entdecker tauchen hier ein in das bunte Treiben des Landlebens. Während im Schaubrüter mit etwas Glück das Schlüpfen kleiner Küken beobachtet werden kann, sind am Stand der Familie Boltes die Bauern als Botschafter eingebunden, hier gibt es einen aktiven Verbraucherdialog bei dem kaum Fragen zur Landwirtschaft offenbleiben dürften.
Beim Amt für Verbraucherschutz und Veterinärwesen ist indes die kreative Ader gefordert: Im Rahmen eines Malwettbewerbs dürfen Kinder im Alter von 4-15 Jahren ihr Lieblingstier malen und zeigen, was sie damit verbinden. Ob nun Hühner und Eier, Kühe und Milch, Pferde und Reitsport oder Schafe und Wolle – der Phantasie ist nur eine Grenze gesetzt: Es muss auf ein DIN A4 Blatt passen!
Wer den direkten Frisurenvergleich zwischen sich selbst und Alpakas machen möchte, ist am Stand der kuscheligen Tiere herzlich willkommen. Selfies inklusive!

Expeditionsreise in der Themenwelt „Dschungel“

Wie viele Beine hat eigentlich eine Spinne? Warum züngeln Schlangen? Wie verteidigt sich die Schnappschildkröte gegen Angreifer? Kids, die in der Dschungelwelt Augen und Ohren offenhalten, können nicht nur eine Menge lernen, sondern haben auch die Chance auf eine der Mein Tier Kinderüberraschungstüten (nur solange Vorrat reicht).
Unter dem Motto „Hauptsache Artgerecht“ finden von 11-15 Uhr täglich Vorträge zur Haltung von exotischen Tieren wie z.B. Leopardengeckos, Bartagame oder Wasserschildkröten statt.

Vielfältiges Programm für Hunde- und Pferdefans im Ehrenring

Hunde und Pferde sind die allseits beliebten Showstars der „Mein Tier“ – sie teilen sich gemeinschaftlich den Ehrenring in der Großen EWE ARENA: So sind am Samstagvormittag und Sonntagnachmittag die Hunde zu Gast im Ehrenring. Und am Samstagnachmittag und Sonntagvormittag stehen die Pferde im Fokus des Publikums. Zu den Programmpunkten gehören Hütehunddarbietungen, Rettungshunde oder Dogdance sowie Spanische Impressionen von „Los Amigos del Caballo iberico“, Westernpferde oder Joschi, das Zirkuspony.

Action auf dem Freigelände – BMX- und Skateboard Workshops

Wer nicht nur den Akteuren der Freestyle-Family bei ihrem Sommertraining auf dem großen Sprungkissen zusehen, sondern selbst mal ausprobieren möchte, wie es ist, mit Skateboard und BMX den ein oder anderen Trick zu machen, der ist beim Backyard e.V. bestens aufgehoben. Täglich von 11-16 Uhr gibt es hier Action pur!
Und alle, die danach noch immer Energiereserven haben, können sich bei der Sportstation so richtig auspowern. Hier ist neben Schnelligkeit auch Reaktionsvermögen und viel Geschick gefragt!
Zuletzt ein wichtiger Hinweis: Das Mitführen von Hunden ist 2021 nicht gestattet. Bitte lassen Sie Hunde (insbesondere bei schönem Wetter) auch nicht unbeaufsichtigt im Auto zurück.
 
Eintrittspreise:
5 Euro;
Kinder bis 12 Monate kostenlos