MEDICLIN Seepark Klinik Bad Bodenteich erweitert Reha Bereich

MEDICLIN Seepark Klinik Bad Bodenteich erweitert Reha Bereich ELA Raumlösung für Reha-Maßnahmen nach Vorgaben des Robert-Koch-Instituts
Mit neun ELA Bürocontainern verfügt die Seepark Klinik Bad Bodenteich über vier weitere Therapieräume und kann so die Corona-Abstandregeln einhalten.

MEDICLIN Seepark Klinik Bad Bodenteich erweitert Reha Bereich
ELA Raumlösung für Reha-Maßnahmen nach Vorgaben des Robert-Koch-Instituts

Die Corona Pandemie stellt neue Anforderungen an die Abstandsregelungen für Patienten in Kliniken und Reha Einrichtungen. Die Seepark Klinik Bad Bodenteich der MEDICLIN GmbH & Co. KG hat deshalb ihre Reha Räume durch eine ELA Raumlösung erweitert.

Aufgrund der Corona-Situation musste die Belegung im Hauptgebäude reduziert werden. Mit der Lösung von ELA Container stehen nun vier zusätzliche Therapieräume zu je 38 Quadratmetern Fläche zur Verfügung. Insgesamt umfasst die Anlage aus neun ELA Bürocontainern 160 Quadratmeter.

Die neuen Räume bieten Platz für je neun Patienten und einen Therapeuten und werden für Psycho-, Ergo- und Entspannungstherapie genutzt. „Die Räume entsprechen damit den Vorgaben des Robert-Koch Instituts“, erklärt André Pieper-Christensen, der technische Leiter der Seepark Klinik.

Die Lieferung erfolgte schlüsselfertig mit kompletter Innenausstattung, beispielsweise Elektroinstallation, LED-Innenbeleuchtung, Steckdosen, Schaltern und Heizungsanlage. Große isolierverglaste Kunststoff-Fenster sorgen für eine freundliche Atmosphäre in den Therapieräumen. Rollläden dienen der Beschattung und dem Schutz vor Einbrechern.

Weitere sicherheitsrelevante Einrichtungen sind eine Brandschutzbeschilderung, Feuerlöscher, Rauchwarnmelder, Fluchtwegbeschilderung und Fluchtwegleuchten. Die Lieferung erfolgte per ELA eigenen LKW mit Ladekran. ELA Montageteams platzierten die Raummodule fachgerecht auf mobilen Betonfundamenten.

„Das Angebot für die Anlage wurde von ELA in kürzester Zeit erstellt und auch im Nachgang aufgetretene Wünsche wurden immer rasch umgesetzt“, sagt Sebastian Singer, Architekt aus der Abteilung für Bau & Technik in der Zentralverwaltung mit Sitz in Offenburg. „Die Montage erfolgte genau zum vereinbarten Termin in einem nahezu atemberaubenden Tempo. Die Container wurden so geliefert wie angeboten und die Ausstattungen waren korrekt montiert. Die Qualität der Container entspricht unseren Anforderungen an moderne Therapie- und Gruppenräume.“

„Die Zusammenarbeit mit unserem Kunden MEDICLIN war wie immer hervorragend“, sagt ELA Projektmanager Oliver Kölblin. ELA hat bereits mehrere temporäre Raumanlagen für die MEDICLIN GmbH & Co. KG realisiert.