Die Region wird vor allem mit dem Tourismus in Verbindung gebracht, zieht jedoch mehr und mehr Unternehmen unterschiedlicher Branchen an. Die Förderung durch das Bundesland Niedersachsen und die positive Entwicklung der letzten Jahre sind gute Voraussetzungen für den wirtschaftlichen Zuwachs.
Die Region wird vor allem mit dem Tourismus in Verbindung gebracht, zieht jedoch mehr und mehr Unternehmen unterschiedlicher Branchen an. Die Förderung durch das Bundesland Niedersachsen und die positive Entwicklung der letzten Jahre sind gute Voraussetzungen für den wirtschaftlichen Zuwachs.

Der Wirtschaftsstandort Friesland – mehr als Tourismus

Der heutige Landkreis Friesland befindet sich auf dem ehemaligen Siedlungsgebiet der Friesen, gelegen neben Ostfriesland und dem Jadebusen. Die benachbarte Stadt Wilhelmshaven gehört nicht mehr zu Friesland, prägt jedoch die Region stark. Da Friesland einen Zugang zur Nordseeküste besitzt und durch das flache Land für Urlauber sehr reizvoll ist, besteht ein großer Teil der Wirtschaft aus dem Zweig des Tourismus. Das Wattenmeer, die Insel Wangerooge und die gut ausgebauten Fahrradwege tragen zur florierenden Wirtschaft bei. Allerdings eröffnen sich in Friesland viele weitere attraktive Wirtschaftszweige, die Potential und Erfolge nachweisen können.

 

Die Förderung der Wirtschaft in Friesland

Das Bundesland Niedersachsen fördert aktiv Unternehmen im Landkreis Friesland, um das vorhandene Potential der Unternehmen anzukurbeln. Ein positives Beispiel ist die Firma Carstengerdes Modellbau GmbH aus Bockhorn-Petersgroden. Das Unternehmen durfte sich über Fördergelder in Höhe von circa 470.000 Euro freuen.

Die Förderung sollte für Investitionen in neue Software, Maschinen, Anlagen und eine Produktions- und Lagerhalle genutzt werden. Es handelte sich um einen Zuschuss zur geplanten Gesamtinvestition in Höhe von rund 1,9 Millionen Euro, welche vom Unternehmen getätigt wurde. Wirtschaftsminister Olaf Lies betont, die Wirtschaft der Region Frieslands würde vor allem durch kleine und mittelständige Betriebe getragen werden. Daher habe sich das Bundesland Niedersachsen entschieden, ebendiese Unternehmensgruppe gezielt zu fördern. Laut dem Zukunftsatlas 2016 wird der Region Friesland ein “ausgeglichener Chancen-Risiko-Mix” für die Zukunft attestiert.

 

Die positive Entwicklung der Region beeindruckt

Betrachtet man den Wirtschaftsstandort Friesland, dann fällt vor allem die steile Entwicklung in den letzten Jahren auf. Laut einer Studie von Focus-Money verbesserte sich der Standort von Platz 246 auf Platz 102. Bewertet wurden insgesamt 381 kreisfreie Städte und Kreise. Somit hat eine Entwicklung vom letzten Drittel in das erste Drittel stattgefunden. Deutliche Verbesserungen wurden vor allem in Bezug auf die Arbeitslosenquote, die Bevölkerungsentwicklung und die wirtschaftliche Dynamik erzielt.

Die höchste Steigerung wurde in der Kategorie “Zuwachs beim Bruttoinlandsprodukt” erreicht: Hier sicherte sich Friesland mit einem jährlichen Zuwachs in Höhe von 9,72 Prozent den 3. Platz im Ranking. Landrat Sven Ambrosy bezeichnet diese Entwicklung als “einen großartigen Erfolg der Wirtschaft und der Bürger”.

 

Nach wie vor eine wichtige Säule im Wirtschaftsstandort Friesland: Der Tourismus

Von 2016 auf 2017 ist die Anzahl der Übernachtungen auf der Ferieninsel Wangerooge um rund 3 Prozent gestiegen. Die norddeutsche Insel gehört zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen und zieht Übernachtungsgäste ebenso wie Urlauber an. Ähnlich wie auf den Ostfriesischen Inseln und an der gesamten ostfriesischen Nordseeküsten bietet der Tourismus weiteres Ausbaupotential.

Im Vergleich zu anderen Regionen, beispielsweise der niederländischen Nordseeküste sind die durchschnittlichen Übernachtungskosten niedriger. Ein weiterer Ausbau der Region, beispielsweise durch die Steigerung der Förderung, den Ausbau neuer Strandabschnitte oder die Fokussierung auf Wassersportler könnte zur nachhaltigen Erhöhung des im Tourismus erzielten Umsatzes führen.

Das Fazit für den Wirtschaftsstandort Friesland: Die Region wird vor allem mit dem Tourismus in Verbindung gebracht, zieht jedoch mehr und mehr Unternehmen unterschiedlicher Branchen an. Die Förderung durch das Bundesland Niedersachsen und die positive Entwicklung der letzten Jahre sind gute Voraussetzungen für den wirtschaftlichen Zuwachs.