Wirtschaftsstandort Wittmund

Wirtschaftsstandort Wittmund – Der Tourismus als Wirtschaftsfaktor Nummer 1 im Landkreis Wittmund

Die 20.000-Einwohner-Stadt Wittmund erstreckt sich über eine Fläche von etwa 210,1 km². Sie liegt hoch im Norden, benachbart zu Jever und unweit von Wilhelmshaven. Als Zentrum des gleichnamigen Landkreises ist Wittmund gleichzeitig auch eines der wichtigsten wirtschaftlichen Zentren. Zum Landkreis Wittmund gehören unter anderem die beiden Inseln Langeoog und Spiekeroog. Die Region ist wirtschaftlich aus zwei Sichtweisen interessant: Zum einen bieten die Landschaft und die Infrastruktur beste Voraussetzungen für den weiteren Ausbau des Tourismus. Zum anderen fördern Wirtschaftsverbände aktiv die Ansiedlung von Unternehmen, um auch die Industrie in der Region weiter voran zu bringen.

 

Die Förderung am Wirtschaftsstandort Wittmund

Seit mehr als 29 Jahren setzt sich der Wirtschaftsförderverein Harlingerland e.V. für die aktive Wirtschaftsförderung im Landkreis ein. Die Institution ist von Verwaltung und Politik unabhängig. Der Verein bietet unter anderem die Beratung von Gründern und Unternehmen an. Vorhandene Fördermittel sollen effizient genutzt werden können.

 

Die Lebensgrundlage für viele Menschen im Landkreis: Der Tourismus

Jährlich übernachten rund 800.000 Touristen im Landkreis Wittmund. Landrat Holger Heymann bezeichnete den Tourismus als den “Wirtschaftsfaktor Nummer 1 im Landkreis”. Von 2015 bis 2016 konnte eine Steigerung von rund 2 Prozent in Bezug auf die Gästezahl erreicht werden. Insbesondere in der Hochsaison ist die Auslastung sehr gut, sodass Heymann für diesen Zeitraum von der Bettenknappheit spricht. Um die wirtschaftliche Entwicklung im Tourismus weiter zu fördern, müssten mehr Unterkünfte zur Verfügung stehen. Kennzeichnend für den Tourismus in Ostfriesland und somit auch im Landkreis Wittmund ist die Tatsache, dass nicht nur Hotels und Pensionen Unterkünfte vermieten, sondern auch viele Privatpersonen Ferienwohnungen anbieten. Somit ist der Tourismus nicht auf einige wenige Zentren fokussiert, er verteilt sich über die gesamte Fläche des Landkreises.

 

Die internationale Zusammenarbeit bietet neue Möglichkeiten

Der Wirtschaftsstandort Wittmund wird nicht nur in Deutschland mit wachsendem Interesse beobachtet, auch im Ausland werden die Vorzüge positiv bewertet. Vor allem die Nähe zu den beiden internationalen Häfen in Emden und in Wilhelmshaven eröffnet für die Industrie gute logistische Möglichkeiten. Im Oktober 2018 hat sich Landrat Holger Heymann mit Vertretern der koreanischen Presse getroffen. Die Besucher erkundeten den Landkreis mit der Absicht, in ihrem Land über das wirtschaftliche Potential des Standortes zu berichten.

 

Die Stadt Wittmund als Wirtschaftsfaktor

Die Stadt Wittmund ist Standort von Industriebetrieben, Unternehmen des Einzelhandels und der Gastronomie. Sowohl im Gewerbegebiet als auch über die gesamte Stadtfläche verteilt haben sich Unternehmen niedergelassen. Der Kundenkreis umfasst Einheimische wie auch Touristen. Der Landkreis Wittmund ist eng mit den Tourismus verbunden, bietet aber auch außerhalb dieses Sektors wirtschaftliches Potential.