Land erhöht Mittel für die Träger der regionalen Kulturförderung

Land erhöht Mittel für die Träger der regionalen Kulturförderung

Land erhöht Mittel für die Träger der regionalen Kulturförderung

Die Landesregierung hat im Rahmen ihrer Haushaltsberatungen beschlossen, den Landschaften und Landschaftsverbänden für das Jahr 2021 zusätzliche Mittel zur Verfügung zu stellen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Niedersächsischen Landtages sollen die Träger der regionalen Kulturförderung insgesamt 280.000 Euro zusätzlich erhalten.

 

Mit der Aufstockung der institutionellen Förderung sollen die Strukturen der Landschaften und Landschaftsverbände gestärkt werden. Die Gesamtförderung durch das Land beträgt damit im kommenden Jahr insgesamt 3.384.000 Euro.
„Die Landschaften und Landschaftsverbände sind wichtige Partner für das Land Niedersachsen. Um die Kultur im Flächenland Niedersachsen zu fördern und weiterzuentwickeln, arbeiten wir eng mit ihnen zusammen. Daher freut es mich umso mehr, dass es gelungen ist, zusätzliche Mittel für die Träger der regionalen Kulturförderung im kommenden Jahr zur Verfügung stellen zu können”, so Niedersachsens Kulturminister Björn Thümler.

Die niedersächsische Kulturlandschaft ist geprägt von regionaler Vielfalt. Die Landschaften und Landschaftsverbände stehen für diese Regionen und sind Träger und Förderer regionaler kultureller Identität. Kulturarbeit im ländlichen Raum lebt von einer engen Zusammenarbeit zwischen professionellen Kulturanbietern und Laien, zwischen klassischen Kulturinstitutionen und Institutionen kultureller Bildung. Ein großer Teil der kulturellen Aktivitäten findet in Vereinen und Initiativen statt, getragen von bürgerschaftlichem Engagement. Gerade kleine ehrenamtlich getragene Einrichtungen brauchen kurze Wege vor Ort und ein regionales Kulturnetzwerk, auf das sie sich stützen können.

Mit dem System der regionalen Kulturförderung durch die Landschaften und Landschaftsverbände besitzt Niedersachsen eine hervorragende Unterstützungsstruktur. Mit ihrer Kompetenz stehen sie für die kulturelle Stärkung ihrer jeweiligen Region, die Bewahrung des kulturellen Erbes sowie eine nachhaltige Kulturförderung und -entwicklung.
Für die Förderung regionaler Kulturprojekte erhalten sie Landesmittel, über die sie bis zu einer Fördersumme von 9.999 Euro eigenverantwortlich entscheiden. Darüber hinaus sind die Landschaften und Landschaften am „Niedersächsischen Investitionsprogramm für kleine Kultureinrichtungen 2020″ des MWK beteiligt. Auch hier entscheiden die Landschaften und Landschaftsverbände bis zu einer Fördersumme von 25.000 Euro in eigener Verantwortung.

„Die regionale Kulturförderung und das Investitionsprogramm für kleine Kultureinrichtungen sind hervorragende Instrumente, um die Kulturentwicklung in den einzelnen Regionen Niedersachsen zu fördern.”, so Minister Thümler weiter. „Wir stellen damit eine passgenaue Kulturförderung sicher, denn die Landschaften und Landschaftsverbände wissen, was vor Ort gebraucht wird.”

Quelle: Pressemeldung Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur