Die Bedeutung von Weiterbildungsmaßnahmen auf dem Arbeitsmarkt

Maßnahmen zur Weiterbildung kommen heutzutage eine immer größere Bedeutung zu. Fachkräftemangel ist ein reales Problem, das Unternehmen in allen Branchen betrifft, weshalb sie händeringend nach gut ausgebildetem Personal suchen. Je erfahrener und besser ausgebildet eine Person ist, desto größer sind ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt.
Maßnahmen zur Weiterbildung kommen heutzutage eine immer größere Bedeutung zu. Fachkräftemangel ist ein reales Problem, das Unternehmen in allen Branchen betrifft, weshalb sie händeringend nach gut ausgebildetem Personal suchen. Je erfahrener und besser ausgebildet eine Person ist, desto größer sind ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Die Bedeutung von Weiterbildungsmaßnahmen auf dem Arbeitsmarkt

Rund 40 Prozent aller Unternehmen sind auf der Suche nach gut ausgebildeten Fachkräften. Diese sind für Firmen notwendig, um sich auf globalisierten, hoch kompetitiven Märkten gegen ihre Konkurrenz durchsetzen zu können.

Für Arbeitnehmer bieten Weiterbildungen große Vorteile, da sie durch ihre zusätzliche Erfahrung flexibler in unterschiedlichen Berufen eingesetzt werden und mit einem höheren Gehalt rechnen können. Weiterbildung ist kein Online-Casino Glücksspiel, sondern ein echter, garantierter Mehrwert für den Arbeitnehmer und auch Arbeitgeber.

 

Die Vorteile von praxisorientiertem Lernen

Wer im Unternehmen einen erfahrenen Mentor hat, lernt auf eine besonders praktische Art und Weise. So wird schnell verinnerlicht, welche Methodik angewandt und wie die Teamarbeit im Unternehmen funktioniert.
Die sogenannte On-the-Job-Ausbildung ist eine gleichermaßen günstige und erfolgsversprechende Form des Trainings für neue Angestellte.

Es müssen keine Dozenten von außerhalb gebucht oder Klassenzimmer angemietet werden, um Trainer und Mitarbeiter zu schulen. Um neue Kollegen richtig in das Unternehmen einzuführen, muss ihnen lediglich ein Projekt und ein Mentor zugewiesen werden, der ihnen mit Rat und Tat beiseite steht.

Neue Mitarbeiter lernen dabei vom ersten Tag an, wie das Unternehmen arbeitet und lernen dabei die Unternehmenskultur kennen. Steht der neue Angestellte später im Arbeitsalltag auf seinen eigenen Beinen, gibt es für ihn keine unangenehmen Überraschungen, da er während des Trainings bereits gelernt hat, worauf es im Unternehmen ankommt. Dies gibt ihnen Selbstvertrauen und nimmt ihnen Unsicherheiten, die aufkommen können, wenn sich Menschen in einem völlig neuartigen Umfeld befinden. Dies trägt dazu bei, dass sich Neulinge schnell wohl am neuen Arbeitsplatz fühlen, was sich positiv auf ihre Arbeitszufriedenheit und Motivation auswirkt.

 

Sofortige Produktivität durch systematisches Lernen

Es kostet Unternehmen bares Geld, Trainer zu engagieren. Je länger diese mit der Ausbildung der Belegschaft beschäftigt sind, desto teurer kommt es ein Unternehmen zu stehen. Bei einer On-the-Job-Ausbildung werden keine externen Trainer benötigt und die Mitarbeiter arbeiten während ihrer Aus- oder Weiterbildung im Unternehmen weiter. Somit nimmt die Produktivität des Unternehmens während der Durchführung von Trainingsmaßnahmen nicht ab, während Kosten eingespart werden.

Das Unternehmen geht so effizient mit seinen Ressourcen um und bildet die Belegschaft in exakt dem Bereich aus oder weiter, in dem sie tatsächlich arbeiten. So kann die Produktivität des Unternehmens nach einer kurzen Zeit der Stagnation schnell deutlich ansteigen.

Systematisches Lernen zeichnet sich durch eine Effektivität aus. Ein schrittweises Ausbildungsprogramm führt dazu, dass Mitarbeiter nach und nach lernen und auf neue Aufgaben vorbereitet werden. Dabei sollte es immer die Möglichkeit für Rückfragen geben, um Schritt für Schritt an die Arbeitsweise im Unternehmen herangeführt zu werden und sich dabei fachlich und praktisch zu verbessern.

 

Fazit

Maßnahmen zur Weiterbildung kommen heutzutage eine immer größere Bedeutung zu. Fachkräftemangel ist ein reales Problem, das Unternehmen in allen Branchen betrifft, weshalb sie händeringend nach gut ausgebildetem Personal suchen. Je erfahrener und besser ausgebildet eine Person ist, desto größer sind ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Bietet ein Unternehmen der Belegschaft eine kurz- oder langfristige Weiterbildung an, sollte diese Möglichkeit immer genutzt werden. Dies hilft Angestellten dabei, ein besseres Gehalt aufgrund ihrer hohen Leistungsfähigkeit zu fordern. Darüber hinaus stehen Personen mit einer guten, weit gefächerten Ausbildung der Arbeitsmarkt offen, weshalb sie sich bei Bedarf schnell neu orientieren und den Arbeitgeber wechseln können. Arbeitnehmer setzen sich so zudem positiv von ihrer Konkurrenz ab, was ihre Sicherheit erhöht, da sie schwieriger zu ersetzen sind.