Bundesliga virtuell

Wirtschaftsministerium veranstaltet E-Sport-Event „Virtual Champion Niedersachsen"

Wirtschaftsministerium veranstaltet E-Sport-Event „Virtual Champion Niedersachsen”

Althusmann: E-Sport-Szene in Niedersachsen lebendig wie nie

Niedersachsen ist digitaler Vorreiter, auch im E-Sport! Nach dem Wiederanpfiff der Bundesliga ohne Fans und mit vielen Hürden veranstaltet das Niedersächsische Wirtschaftsministerium zusammen mit hannoverimpuls das E-Sport-Event „Virtual Champion Niedersachsen” und spielt die Bundesliga virtuell zu Ende – mit der Fußballsimulation FIFA20.

Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann: „E-Sport fristet längst kein Nischendasein mehr. Weltweit sind die virtuellen Computerspielwettkämpfe mittlerweile ein Milliardenmarkt. Unser hochkarätig besetztes E-Sport-Event ‚Virtual Champion Niedersachsen’ zeigt: Auch hier in Niedersachsen ist die E-Sport-Szene lebendig wie nie.”

Die Veranstaltung findet am 23. und 24. Mai 2020 als zweitägiges Live-Event statt und wird über das Streaming-Videoportal Twitch live übertragen. Der Livestream ist auch auf https://niedersachsen.digital/ abrufbar. Dabei spielt ein hochkarätiges Teilnehmerfeld mit 15 FIFA-Profis aus den Top 100 und drei Mitgliedern aus der FIFA-Community die verbleibende Bundesligasaison virtuell zu Ende. Unter den Profis sind beispielsweise der FIFA-Weltmeister von 2019 MoAuba oder der zweimalige Deutsche FIFA-Meister TimoX.

In einer Auslosung wurden den 18 Teilnehmern die 18 Bundesligavereine zufällig zugeteilt. Jeder der Teilnehmer vertritt demnach einen Verein der Bundesliga. Zudem wird die aktuelle Bundesligatabelle nach dem 26. Spieltag als Ausgangslage genommen und der restliche Spielplan (27. bis 34. Spieltag) virtuell durch die Spieler zu Ende gespielt. Es ergeben sich somit acht Spieltage mit jeweils neun Partien. Dementsprechend bietet das Turnier über die zwei Tage 72 spannende virtuelle Bundesligaspiele.

Da bei der Fußballsimulation FIFA20 die Vereine und Spieler unterschiedliche Fähigkeiten aufweisen, und somit Spieler von Bayern München im Schnitt deutlich bessere Werte haben als beispielsweise die von Paderborn, werden die Wertungen aller Mannschaften für das Turnier gleichgesetzt.

Spielt man mit Bayern München gegen Paderborn, sind die Voraussetzungen der beiden Teams also gleichwertig. Lediglich spezielle Fähigkeiten und beispielsweise die Körpergröße der Einzelspieler bleiben erhalten. Somit entscheidet also einzig das Können der Spieler über Sieg und Niederlage.

Der Livestream ist am 23. und 24. Mai ab 14 Uhr auf der Eventseite auf https://niedersachsen.digital/ oder direkt auf Twitch.tv abrufbar.

Quelle: Pressemeldung Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung