„Woche der beruflichen Bildung”: Karriere in der Steuerverwaltung

„Woche der beruflichen Bildung": Karriereeinstieg in der Steuerverwaltung verspricht nicht nur sichere Arbeitsplätze, sondern auch interessante und herausfordernde Aufgabenbereiche

 Steuerverwaltung verspricht nicht nur sichere Arbeitsplätze, sondern auch interessante und herausfordernde Aufgabenbereiche

Im Rahmen der „Woche der beruflichen Bildung” stellt Finanzminister Reinhold Hilbers gemeinsam mit den Nachwuchskräften Denise Vermum und Muhammed Yesildal sowie dem Leiter der Steuerakademie Niedersachsen Stefan Rechlin die Ausbildung und das duale Studium bei den Finanzämtern Niedersachsen vor. Über die Woche verteilt beleuchten alle Beteiligten in kurzen Filmen auf Instagram (www.instagram.com/finanzaemter.niedersachsen) und Facebook (www.facebook.com/finanzaemter.niedersachsen.karriere.de) verschiedene Seiten.

Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels hat die Nachwuchsgewinnung für die niedersächsische Steuerverwaltung große Bedeutung. Bis Ende 2025 wird sie etwa ein Drittel ihrer Beschäftigten verlieren. Für junge Menschen bietet eine Ausbildung oder ein duales Studium in der Steuerverwaltung einen Karriereeinstieg, der nicht nur sichere Arbeitsplätze verspricht, sondern auch interessante und herausfordernde Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Steuerakademie Niedersachsen mit ihren Standorten in Rinteln und in Bad Eilsen ist als praxisorientierte Bildungseinrichtung anerkannt und etabliert. Um die Aus- und Fortbildung zu bündeln und zu modernisieren, hat das Land in den vergangenen zehn Jahren über 20 Millionen Euro in die beiden Standorte investiert und die Ausbildungskapazitäten deutlich ausgebaut. Aktuell befinden sich insgesamt 1072 Anwärterinnen und Anwärter in der Ausbildung oder im Studium in den niedersächsischen Finanzämtern.

In der Steuerakademie Niedersachsen und während der berufspraktischen Zeiten in den Ausbildungsfinanzämtern erhalten die Nachwuchskräfte eine fundierte und qualitativ hochwertige Ausbildung, die sie optimal auf die Anforderungen im Berufsalltag vorbereitet. Die Akademie umfasst die fachtheoretische Ausbildung des mittleren Steuerverwaltungsdienstes sowie die Fachstudien für den gehobenen Steuerverwaltungsdienst, die eine Alternative zu einem Hochschulstudium darstellen. Auch die Fortbildung der Beschäftigten der Steuerverwaltung wird hier gebündelt.

Mit der Themenwoche betont die Landesregierung die Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung. Die Woche der beruflichen Bildung soll betriebliche Praxis, berufliche Kompetenzen und ihre Bedeutung und die Chancen für Karriere und qualifizierte Beschäftigung noch besser sichtbar machen. Die duale Berufsausbildung ist ein Erfolgs- und Standortfaktor für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Die Attraktivität und Qualität der Berufsausbildung bietet jungen Menschen vielfältige Karriere- und Entwicklungschancen, gerade auch für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler. Die Landesregierung leistet damit zusammen mit dem Bündnis Duale Berufsausbildung einen weiteren Beitrag zur Sicherung des Fachkräftebedarfs.

Quelle Pressemeldung von  Nds. Finanzministerium