Sicher in den Sommerurlaub – Dänemark 2021 kann kommen!

Sicher in den Sommerurlaub - Dänemark 2021 kann kommen!

Sicher in den Sommerurlaub – Dänemark 2021 kann kommen!

Jetzt ist es endlich so weit, viele Maßnahmen wurden gelockert oder sind sogar ganz weggefallen und somit steht dem Dänemark Urlaub im typischen Ferienhaus nichts mehr im Wege.

 

Welche Maßnahmen sind für Dänemark zu beachten?

Die Regeln jedoch rasch ändern können, sollten Sie sich dennoch vor Antritt der Reise auf der Homepage des Auswärtigen Amtes informieren. In Dänemark müssen die Masken nur mehr in Bahnen, der U-Bahn und Bussen getragen werden. Die Maskenpflicht für Geschäfte ist gefallen. Bars und Restaurants haben bis Mitternacht geöffnet. Bis August muss noch ein Corona-Pass für Theaterbesuche oder dem Hallensport vorgelegt werden. Dies gilt auch für viele andere Aktivitäten. Hier ist es wichtig, sich zuvor auf der Homepage des jeweiligen Veranstalters zu erkundigen. Kopenhagen und Aalborg gelten nach wie vor als Hotspots. Alle Geschäfte, Kneipen, Fitnessstudios, Museen, Kinos und Restaurants sind offen.

Deutsche Touristen müssen in Dänemark nicht mehr in Quarantäne. Am Grenzübergang muss ein negativer Corona-Test vorgelegt werden und ein weiterer nach der Einreise gemacht werden.

 

Informationen von dänischer Behördenseite

Die niedrigsten Infektionszahlen in Dänemark verzeichnen Süddänemark, Grönland und die Färöer Inseln. Die dänische Regierung veröffentlicht die Kategorien “gelb”, “orange” und “rot”. Die Corona-Regelungen werden auch auf Deutsch bekannt gegeben und wöchentlich aktualisiert.

Deutschland ist gelb eingestuft. Für diese Einstufung gelten:

Menschen aus gelb eingestuften Ländern müssen keinen triftigen Grund für die Einreise nachweisen.
Der Corona-Test darf nicht älter als 48 Stunden alt sein. Das kann ein PCR- oder Antigen-Test sein.
Spätestens 24 Stunden nach der Einreise muss ein zweiter kostenloser Test vorgenommen werden.
Alle Flugreisenden müssen diesen Test vor dem Verlassen des Flugzeuges durchführen. Für alle anderen Einreisenden sind Testzentren an Grenzübergängen und anderen Standorten im Land eingerichtet worden.

Ausgenommen von der Testpflicht sind Kinder unter 15 Jahren, vollständig Geimpfte, die in einem gelben oder orangen EU- oder OSZE-Land geimpft wurden. Die Impfung muss mit einem von der EMA zugelassenen Impfstoff erfolgt sein. Personen, die mit AstraZeneca und danach mit Moderna oder Pfizer/BionTech geimpft wurden, gelten ebenfalls als vollständig geimpft. Der Impfnachweis gilt nur, wenn er den Namen, das Geburtsdatum, die Art des Impfstoffes sowie das Impfdatum enthält.
Genesene müssen einen PCR-Test, der zwischen 14 Tagen und 8 Monaten zurückliegt, vorlegen.
Einreisende mit Wohnsitz in Deutschland (gelb) brauchen keine Quarantäne einzuhalten.

Es muss allerdings beachtet werden, dass wenn jemand, bei der Einreise, egal welche der oben genannten Punkte er auch erfüllt, deutliche Covid-19 Symptome zeigt, die Einreise verweigert wird.

Covid-19 und seine Auswirkungen auf das Camping

Was ist noch zu beachten?

In Dänemark selbst sind die Flugverbindungen reduziert worden. Für Regional- und Fernzüge der Dänischen Bahn muss eine Platzreservierung vorgenommen werden.

Der Corona-Pass muss vielerorts vorgelegt werden. Aus diesem muss eindeutig hervorgehen, dass die Person genesen, geimpft oder getestet wurde.

Als “Maske” gilt in Dänemark der Mund-Nasen-Schutz (Visier oder Alltagsmaske). Die Maskenpflicht besteht auf den Flughäfen und in allen Öffis. Diese besteht nicht, wenn Sie sich auf einem Sitzplatz befinden und für Kinder unter 12 Jahren.

 

Die Reise auf die Färöer

48 Stunden vor der Reise sollte ein PCR-Test gemacht werden. Wer keinen Impfschutz vorweisen kann, muss einen kostenpflichtigen PCR-Test machen und sich bis zum Erhalt des Ergebnisses in häusliche Quarantäne begeben. Nach vier bis fünf Tagen muss ein zweiter Test erfolgen. Für Geimpfte oder Genesene gilt, dass sie trotzdem einen Test nach der Einreise machen müssen und nach weiteren vier Tagen noch einen. Erfolgte die Verabreichung der letzten Impfdosis vor mehr als acht Tagen, muss die Person nicht in häusliche Quarantäne. Dasselbe gilt für Genesene, deren Test älter als 10 Tage ist.

Für Grönland muss ein anerkannter Reisegrund lt. dänischen Bestimmungen vorliegen. Das negative PCR-Testergebnis darf nicht älter als 72 Stunden sein. Ausnahmen für Geimpfte gibt es nicht. Darüber hinaus muss eine häusliche Selbstisolation von bis zu 14 Tagen eingehalten werden. Ist ein neuerlicher Test nach fünf Tagen negativ, darf die Isolation vorzeitig abgebrochen werden. Vollständig Geimpfte können den zweiten Test einen Tag nach der Einreise durchführen lassen.