IHK-Ausschüsse: Zugausfälle beeinträchtigen Wirtschaft im Nordwesten

IHK-Ausschüsse: Zugausfälle beeinträchtigen Wirtschaft im Nordwesten

Oldenburg. Angesichts der aktuellen Zugausfälle bei der NordWestBahn weisen Tourismusausschuss und Verkehrsausschuss der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK) auf die Bedeutung attraktiver Mobilität und Erreichbarkeit für die Wirtschaft hin. Pendler, Geschäftsreisende und auch Touristen seien darauf angewiesen.

Der Vorsitzende des IHK-Tourismusausschusses, Bernard Sieger, erklärt: „Der Nordwesten braucht ein gut funktionierendes Bahnangebot. Gerade für die Tourismuswirtschaft ist die Erreichbarkeit unverzichtbar.”

Hintergrund

Derzeit kommt es insbesondere bei der NordWestBahn immer wieder zu Zugausfällen und Verspätungen im Oldenburger Land.

Laut Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) werde ab Dezember 2022 ein neuer Verkehrsvertrag zwischen der LNVG und der NordWestBahn wirksam, der höhere Qualitätsanforderungen beinhalte. Erst dann sei durch die NordWestBahn mit einem verlässlicheren Zugverkehr zu rechnen.

„Drei Jahre auf Besserung warten – das ist nicht akzeptabel“, so Sieger. „Ich appelliere an die Verantwortlichen von Landesnahverkehrsgesellschaft und NordWestBahn, alle Register zu ziehen, um die Probleme alsbald in den Griff zu kriegen.“

 

Quelle: Pressemeldung Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer