IHK-Mittagsgespräch: Vom Wirtschaften und dabei glücklich sein 

Diskutierten beim IHK-Mittagsgespräch über "achtsame Führung" (v. l.): IHK-Vizepräsident Heinrich Koch, Glücksforscher Prof. Dr. Johannes Hirata, Projektleiterin Christiane Leiste, Hochschul-Präsident Prof. Dr. Andreas Bertram, IHK-Hauptgeschäftsführer Marco Graf.
Diskutierten beim IHK-Mittagsgespräch über "achtsame Führung" (v. l.): IHK-Vizepräsident Heinrich Koch, Glücksforscher Prof. Dr. Johannes Hirata, Projektleiterin Christiane Leiste, Hochschul-Präsident Prof. Dr. Andreas Bertram, IHK-Hauptgeschäftsführer Marco Graf.

IHK-Mittagsgespräch: Vom Wirtschaften und dabei glücklich sein

Digitalisierung, Globalisierung, demographischer Wandel und Fachkräftemangel, politische Verwerfungen wie der Brexit – Im Großen erleben wir aktuell eine zunehmende Komplexität und Veränderungsdynamik in allen Lebensbereichen.

Diese Entwicklungen bedeuten für die Unternehmen neue Herausforderungen und immer größere Unsicherheit”, erklärte IHK-Vizepräsident Heinrich Koch anlässlich des IHK-Mittagsgesprächs mit dem Präsidenten der Hochschule Osnabrück, Prof. Dr. Andreas Bertram, und dem Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Johannes Hirata. “Im Kleinen stellt sich für jeden Einzelnen die Frage, wie er oder sie unter diesen Bedingungen persönlich effektiv und kreativ bleiben kann – und im Idealfall sogar noch wertschätzend im Umgang mit anderen und entspannt mit sich selbst”, so Koch weiter.

Hintergrund der Veranstaltung ist das im Herbst 2018 von der Hochschule Osnabrück ins Leben gerufene Projekt “Mindful Leadership“. Ziel des Projektes ist es, den Führungsverantwortlichen und Personalentwicklern aus den Unternehmen Impulse zu geben für eine bestimmte Führungskultur. “Frei übersetzt geht es dabei um Methoden einer so genannten achtsamen Führung”, erklärte Bertram. “Die regelmäßige Einübung einer achtsamen und mitfühlenden Haltung stärkt die Wahrnehmungs- und Beziehungsfähigkeit von Führungskräften und Mitarbeitenden.

Das wird in nicht allzu ferner Zukunft denselben Stellenwert haben wie betriebliche Gesundheitsfürsorge heute. Die Hochschule Osnabrück freut sich mit dem Zertifikatskurs ‘Die Kraft des Glücks’ von Dr. Ha Vinh Tho den ersten Zertifikatskurs für Führungskräfte anbieten zu können”, so Bertram. Die Hochschule habe dieses Thema auch deshalb aufgegriffen, weil die entsprechenden Werte im Leitbild “Positionspapier 2023” der Hochschule verankert seien.

“Das bekannte Wirtschaftssystem stößt an seine Grenzen, sowohl ökologisch und gesamtgesellschaftlich als auch im Blick auf den einzelnen Menschen, der immer mehr die Sinnfrage stellt”, führte Hirata anschließend aus. Er erläuterte den Teilnehmern aktuelle Erkenntnisse der Glücksforschung zur Lebens- und Arbeitszufriedenheit von Menschen.

Die anschließende Diskussion mit den Teilnehmern machte deutlich, welchen Spagat die Unternehmen im Alltag leisten müssen, um einerseits im alltäglichen harten Wettbewerb zu bestehen und andererseits dabei ideelle Werte zu leben und zu vermitteln.

Quelle: Pressemeldung:  IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim