Zahl der Erwerbstätigen in Niedersachsen stieg 2018 auf 4,12 Millionen Personen

Zahl der Erwerbstätigen in Niedersachsen stieg 2018 auf 4,12 Millionen Personen

HANNOVER 209.03.2019: Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt, hat sich der Arbeitsmarkt in Niedersachsen im Jahr 2018 weiterhin positiv entwickelt. Die Zahl der Erwerbstätigen mit einem Arbeitsort in Niedersachsen erhöhte sich im Jahresdurchschnitt auf gut 4,12 Millionen Personen, 57 500 mehr als im Vorjahr (+ 1,4%). Damit wurde 2018 der höchste Wert seit 1991 für Niedersachsen ermittelt.

Die Zuwächse des niedersächsischen Arbeitsmarktes fielen im Bundesvergleich leicht überdurchschnittlich aus, so stieg die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland um 1,3% auf über 44,8 Millionen Personen.

In Niedersachsen erhöhte sich die Zahl der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Jahr 2018 um 1,6% auf 3,75 Millionen, während die Gruppe der Selbstständigen und mithelfenden Familienangehörigen um 0,7% auf 367.500 zurückging. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten nahm um 2,3% zu, die Anzahl der marginal Beschäftigten, dazu zählen geringfügig entlohnte Beschäftigte, kurzzeitig Beschäftigte und Personen mit 1-Euro-Jobs, ging hingegen um 1,3% zurück.

In den Hauptwirtschaftsbereichen verlief die Entwicklung der Erwerbstätigenzahlen in Niedersachsen unterschiedlich. Der höchste Zuwachs konnte im Bereich “Land- und Forstwirtschaft, Fischerei” beobachtet werden. Hier stieg die Zahl der Erwerbstätigen im Vergleich zum Vorjahr um 2.900 (+2,9%). Im Jahr 2018 gab es im Bereich “Produzierendes Gewerbe” 22.900 Personen (+2,4%) und im Bereich “Öffentliche und sonstige Dienstleistungen, Erziehung, Gesundheit” 22.200 Personen (+1,6 %) mehr gegenüber dem Jahr 2017. Einzig im Bereich “Finanz- und Versicherungsdienstleister, Grundstücks- und Wohnungswesen” konnten 2018 keine zusätzlichen Beschäftigungsmöglichkeiten geschaffen werden.

 

Methodischer Hinweis:

Die hier vorgestellten Ergebnisse beruhen auf Berechnungen des Arbeitskreises Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder, dem auch das Landesamt für Statistik Niedersachsen angehört. Sie sind auf das Ergebnis für 2018 des Statistischen Bundesamtes für Deutschland vom Januar 2019 abgestimmt. Die im Januar 2018 erstmals veröffentlichten vorläufigen Jahresdurchschnittsergebnisse für das Jahr 2017 wurden turnusmäßig überarbeitet. Detaillierte Ergebnisse und ausführliche Erläuterungen stehen im Internetangebot des Arbeitskreises unter www.aketr.de zur Verfügung.

Quelle: Pressemeldung Landesamt für Statistik Niedersachsen