Erklärfilm und Erklärvideo – Marketing mit Unterhaltungsfaktor

Erklärfilm und Erklärvideo
Erklärfilm und Erklärvideo als Marketingwerkzeug Als Werkzeug für das Marketing bieten Erklärfilme, kurze Clips mit Produktvorstellungen oder Imagevideos moderne und erfolgversprechende Ansätze, welche auf die Berührungspunkte potentieller Kunden abgestimmt Verkäufe generieren können.

Erklärfilm und Erklärvideo – Marketing mit Unterhaltungsfaktor

Lieber ein Video ansehen, als eine Anleitung lesen? Der Trend der visuellen Anleitung steigt. Wie kann man den Erfolg für das eigene Marketing nutzen?

Bei der Zielgruppe der 18 bis 49-Jährigen hat YouTube das herkömmliche Fernsehen abgelöst. Auf der erfolgreichen Videoplattform, deren Suchfunktion es in der Beliebtheit neben Google und Co. auf Platz drei geschafft hat, finden sich unterhaltsame Filmchen, Do-it-Yourself-Videos.

Moderne Unternehmen haben die Wirkung von Clips und Erklärfilmen auf potentielle Kunden, Fans und Follower erkannt. Doch warum gewinnen Videos, Clips und andere bewegte Bilder an Zuspruch und was bedeutet das fürs eigene Marketing?

 

Erklärfilm und Erklärvideo als erfolgreiches Marketingwerkzeug

Sie vereinen eine Botschaft, bieten Anleitungen für die Nutzung von Produkten oder für die Schulung in Unternehmen – Erklärfilme sind bewegte Bilder mit Ton, in denen entweder animierte Figuren oder echte Menschen die erklärende Rolle übernehmen.

 

Wachsender Erfolg der unterhaltsamen Streifen

Dass der Trend sich vom geschriebenen Wort hin zu Erklärfilmen entwickelt, liegt nicht nur an der Schnelllebigkeit unserer Zeit. Die Vorteile der modernen Möglichkeit überwiegt heute dadurch, dass kaum mehr signifikante Ladezeiten der Unterhaltung im Weg stehen: Einfach angeklickt und der Rest passiert wie von allein.

Bilder haben einen größeren Erklärwert, als die beste geschriebene Anleitung, wie die Aufbauanleitungen des erfolgreichsten europäischen Möbeldiscounters beweisen. Weitere praktische Aspekte der Erklärfilme:

  •  Anschaulichkeit durch Verwendung von Produkten oder vorstellen von Dienstleistungen
  • Animierten Grafiken werden schnell verstanden
  • Betrachter spart im Vergleich zur gedruckten Anleitung Zeit
  • Branding und Marketing-Maßnahmen erfolgen natürlicher
  • Schritte der Anleitung bleiben besser in Erinnerung
  • Chance mit Charakter und Humor zu überzeugen
  • Höherer Erinnerungs- und Wiedererkennungswert

 

Wo werden Videos und Filme mit welchem Zweck eingesetzt?

Die einfache Verständlichkeit von DIY-Anleitungen und der Unterhaltungsfaktor von lustigen Clips und Musikvideos waren wohl die Faktoren, welche Videoplattformen so schnell zum Erfolg verholfen haben. Erklärfilme sind heute vielseitiger, als vor 10 Jahren – Wo werden sie mit welchem Ziel eingesetzt?

 

Intern im Unternehmen

Als Schulungsvideos vermitteln kurze Clips oder längere Filme neuen Mitarbeitern die wichtigsten Vorgehensweisen im beruflichen Alltag. Dabei wird die Identität und emotionale Bindung zwischen Arbeiter und Unternehmen gestärkt. Auch zur Erklärung von Verkaufsansätzen oder Argumentationen zu neuen Produkten, Marken oder Fertigungstechniken bieten die bewegten Bilder eine zeitsparende Anleitung, welche nur schwer falsch verstanden werden kann.

 

Produktvorstellungen für Kunden

Wie kompliziert ist es, dieses Zelt aufzubauen? Warum sollte ich mich für die Milch der Marke entscheiden und wie sauber wird meine Einfahrt dank dieses Laubbläsers? Fragen, die in Videos leicht und anschaulich beantwortet werden können. Mit audiovisueller Untermalung gewinnen Produkte und Marken an Charakter, was auch dem Marketing dienlich ist.

Kaufentscheidungen werden vereinfacht, in dem Produkte im passenden Umfeld von sympathischen Protagonisten vorgestellt werden. Als Marketingmaßnahme ist es übrigens ein Trend, Influencer wie Blogger oder YouTuber dafür in bezahlten Partnerschaften anzuheuern.

 

Newsletter

Warum Mails versenden, um dann bei der Auswertung festzustellen, dass diese nur von 10 % der Empfänger angeklickt und von noch weniger durchgelesen werden? Mit sympathischen Erklärvideos, in denen zum Fortschritt einer Firmenerweiterung oder zu neuen Produkten des Monats aufmerksam gemacht wird, lassen sich neue Fans und Interessenten finden.

 

Werbung und Marketing

Erklärfilme erfüllen den Marketingaspekt der Mund-zu-Mund Werbung des 21. Jahrhunderts, da sie, mit etwas Humor gespickt, schnell im Freundes- und Bekanntenkreis verbreitet werden. Mit der Plattform YouTube lässt sich nicht nur herausfinden, wie viele Klicks ein Video erhalten hat, auch weitere Aspekte der Zielgruppe können analysiert werden: Wie alt sind die Zuschauer? Sind es Männern oder Frauen? Aus welchen Ländern kommen sie?

Als Maßnahme für das Marketing sind die modernen Erklärvideos also auch für die Aufarbeitung des Erfolgs von Werbung gut geeignet. Das so genannte Firmenbranding, also die Bereicherung einer Marke mit einem bestimmten Charakter und Emotionen der Betrachter, ist, laut mein-erklaerfilm.de,  durch bewegte Bilder und sympathische Akteure oder gute Animationen besser und natürlicher herzustellen, als mit ermüdenden “Über uns” oder “Unsere Firmenphilosophie”-Seiten.

 

Erklärfilm und Erklärvideo als Marketingwerkzeug

Als Werkzeug für das Marketing bieten Erklärfilme, kurze Clips mit Produktvorstellungen oder Imagevideos moderne und erfolgversprechende Ansätze, welche auf die Berührungspunkte potentieller Kunden abgestimmt Verkäufe generieren können. Wer es im eigenen Unternehmen ausprobieren möchte, kann zunächst Produktvideos von Herstellern mit deren Genehmigung nutzen und sich anhand der Klickzahlen des Erfolges vergewissern.

Um ein langweilige Firmenpräsentation auf den Stand der Zeit zu bringen oder sich von den Mitbewerbern abzuheben, bieten Videos als Marketingaspekt den Beweis, dass man sein Handwerk versteht, dass Produkte einfach anwendbar sind und dass sich die Zielgruppe gut aufgehoben fühlt. Wer den Sprung in das 21. Jahrhundert geschafft hat, wird sich der vielen Vorteile schnell bewusst.