Drucker leasen oder kaufen – ein kleiner Ratgeber

Den Drucker zu leasen, kann eine gute Alternative zum Kauf sein, doch vergleichen Sie die Anbieter und lesen Sie das Kleingedruckte. Die Konditionen sind zum Teil sehr unterschiedlich.
Den Drucker zu leasen, kann eine gute Alternative zum Kauf sein, doch vergleichen Sie die Anbieter und lesen Sie das Kleingedruckte. Die Konditionen sind zum Teil sehr unterschiedlich.

Drucker leasen oder kaufen – ein kleiner Ratgeber

Jedes Unternehmen benötigt einen Drucker, doch oft stellt sich für Firmen die Frage: Ist es besser, einen Drucker zu leasen oder zu kaufen. Gerade StartUps sind bestrebt, hohe Investitionen zu vermeiden. Ist das Druckerleasing eine bessere Methode? Was sind die Vor- oder Nachteile beider Varianten? Worauf sollten Sie achten und was vermeiden? Die Antworten erhalten Sie im folgenden Ratgeber

 

Was ist Leasing allgemein

Was bedeutet eigentlich Drucker leasen und wie funktioniert es?

Das Leasen des Druckers ist eine gute Alternative zum Kauf. Aus dem Englischen übersetzt bedeutet es “Mieten”. Wenn Sie also einen Drucker mieten, pachten Sie ihn von einer Leasingbank, sodass er im Eigentum der Leasinggesellschaft bleibt. Die Mietdauer beträgt meist 24 bis 60 Monate. Sie sind der Leasingnehmer und bezahlen dem Leasinggeber dafür eine monatliche “Mietgebühr”.

Der Druckerhändler teilt der Leasing-Gesellschaft hierfür Ihre Kontaktdaten, die Leasingdauer sowie den Preis des Druckers mit. Im Anschluss ermittelt das Leasing-Unternehmen Ihre monatliche Leasinggebühr. Zum Ende der vereinbarten Vertragslaufzeit besteht die Möglichkeit, das Gerät für eine restliche Zahlung zu erwerben oder eben zurückzugeben.

 

Drucker leasen – Vorteile:

Die Vorteile des Leasings liegen auf der Hand: Zum einen werden hohe Kaufkosten vermieden, sodass Sie das Eigenkapital nicht nutzen müssen. Ein hochwertiger Hochleistungsdrucker kann immerhin mehrere Tausend Euro kosten. Zum anderen verlieren die Geräte schnell an Wert.

Zudem ist der technische Fortschritt enorm, sodass Sie dank Leasing ständig die hochwertigsten Modelle besitzen, ohne dass stets eine teure Neuanschaffung erforderlich wird. Daneben können Sie die Leasingraten beim Finanzamt in voller Höhe als abzugsfähige Betriebsausgaben steuerlich geltend machen.

 

Drucker leasen – Nachteile:

Der Nachteil beim Leasing ist, dass einem der Drucker nicht gehört. Doch ob dies ein Nachteil oder Vorteil ist, muss jeder für sich entscheiden. Es besteht die Möglichkeit, das Gerät zum Schluss zu kaufen oder es zurückzugeben und gegen ein aktuelleres Modell auszutauschen.

Auf der anderen Seite kann es möglich sein, dass Sie mit dem Leasing teurer kommen als mit einem Kauf. Bei einem Diebstahl ist der Nachteil, dass die Leasinggesellschaft die noch ausstehenden Raten weiter einfordert oder eventuell gegen Sie Schadensersatzansprüche stellt.

 

Drucker leasen – worauf sollten Sie achten?

Lesen Sie, wie bei jedem Vertrag, auch beim Leasingvertrag in Ruhe das Kleingedruckte oder lassen Sie ihn von Ihrem Rechtsbeistand prüfen. Die Konditionen unterscheiden sich je nach Anbieter zum Teil erheblich. Achten Sie auf folgende Kriterien:

– In manchen Verträgen wird ein maximales Druckvolumen festgelegt und für die zusätzlichen Seiten ein Extra-Zuschlag berechnet. Bei anderen Modellen, die auf Klickzahlen basieren, bezahlen Sie das, was Sie drucken.

– Einige Leasingbanken verlangen, dass Sie für den Drucker einen Wartungsvertrag abschließen. Damit möchten sie sicher gehen, dass der Drucker stets im einwandfreien Zustand ist. Wieder andere Verträge fordern eine Versicherung für den Fall, dass während der Nutzungsdauer etwas am Drucker kaputt geht. Ist eine Ausfallversicherung inklusive, müssen Sie sich vor Defekten nicht fürchten. Geht das Gerät kaputt, erfolgt ohne Mehrkosten ein Austausch.

– Bei einigen Leasing-Verträgen sind Verbrauchsmaterialien außer Papier eingeschlossen und bei anderen nicht.

Diese Beispiele zeigen, warum es wichtig ist, dass Sie die Konditionen genau prüfen und verschiedene Anbieter miteinander vergleichen. Bei diesem Vergleich ist das Internet eine große Hilfe, Portale wie Digital-direkt.com erleichtern die Suche.

 

Zusammenfassung

Den Drucker zu leasen, kann eine gute Alternative zum Kauf sein, doch vergleichen Sie die Anbieter und lesen Sie das Kleingedruckte. Die Konditionen sind zum Teil sehr unterschiedlich.