NLWKN-Geschäftsbereich in Cloppenburg unter neuer Leitung

NLWKN-Geschäftsbereich in Cloppenburg unter neuer Leitung

NLWKN-Geschäftsbereich in Cloppenburg unter neuer Leitung

Cloppenburg. Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) in Cloppenburg hat seit Mitte November eine neue Leiterin für seinen Geschäftsbereich „Planung und Bau”. Helga Busse übernimmt die Leitung des Teams von fünf Mitarbeitenden und tritt damit die Nachfolge von Michael Willems an. Dieser wechselte zu einer anderen Landesbehörde. „Mit Helga Busse haben wir eine erfahrene, fachlich versierte und im Kollegenkreis geschätzte Ingenieurin als neue Dezernentin gewonnen”, so Jörn Drosten, Leiter des Gesamtgeschäftsbereichs in der NLWKN-Direktion in Norden.

„Besonders freue ich mich, dass mit Helga Busse eine Frau die Dezernentenriege des Geschäftsbereichs verstärkt.” Mit der neuen Dezernentin ist auch das Leitungsteam um Betriebsstellenleiter Christoph Barkhoff wieder komplett. Die NLWKN-Betriebsstelle Cloppenburg ist in den Landkreisen Cloppenburg, Vechta, Osnabrück und in der Stadt Osnabrück tätig.

Helga Busse bringt umfangreiche Erfahrungen mit. Die Beamtin arbeitet seit 1989 in der niedersächsischen Wasserwirtschaftsverwaltung und seit 2005 im NLWKN. Während ihrer langjährigen Laufbahn war die 58-jährige Ingenieurin unter anderem in den Fachgebieten Zuwendungen und Entwurfsprüfung, Talsperrenaufsicht und Überschwemmungsgebiete tätig, bevor sie sich als Projektingenieurin im Geschäftsbereich „Planung und Bau” schwerpunktmäßig um wasserbauliche Vorhaben zur Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie kümmerte.

Die Fließgewässerentwicklungsmaßnahmen bilden zusammen mit Vorhaben des technischen Hochwasserschutzes den Kern des neuen Verantwortungsbereichs von Busse. „Region, Tätigkeitsspektrum, Kollegen und Geschäftspartner sind Frau Busse vertraut und damit beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start in der neuen Leitungsposition”, resümiert Anne Rickmeyer, Direktorin des NLWKN.

 

Der Geschäftsbereich „Planung und Bau” im NLWKN:

Der Geschäftsbereich „Planung und Bau” der Betriebsstelle Cloppenburg setzt Bauprojekte des Hochwasserschutzes und des Naturschutzes in den Landkreisen Cloppenburg, Vechta und Osnabrück sowie der Stadt Osnabrück um – von der Grundlagenermittlung bis zur Fertigstellung, einschließlich Projektsteuerung und Beratung. Den Schwerpunkt bilden landeseigene Hochwasserschutzmaßnahmen, zum Beispiel die Erneuerung von Dämmen und Deichen oder die Sanierung von konstruktiven Bauwerken. Aktuelle Maßnahmen der Fließgewässerentwicklung sind beispielsweise der Umbau von Wehranlagen an der Hunte zur Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit.

Quelle Pressemeldung von  Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz